So einfach sorgen Sie dafür, dass keine seriösen Mails verloren gehen

24. Oktober 2016

Spam- und Viren-Filter erkennen mittlerweile recht zuverlässig unerwünschte Inhalte in Ihren E-Mails: Links zu manipulierten Webseiten, Porno- oder Viagra-Werbung, virenverseuchte Anhänge usw.

Diese Mails werden automatisch aus Ihrem Posteingang in einen Ordner "Spam, Spamverdacht, Junk-Mail" o.Ä. verschoben und dort in der Regel nach einer voreingestellten Frist gelöscht.

Doch die Trefferquote beträgt keine 100 Prozent, das bedeutet: Gelegentlich wird eine seriöse Mail als Spam eingestuft. Damit die nicht verloren geht und mit den anderen Mails im Spam- Ordner gelöscht wird, werfen Sie regelmäßig einen Blick in den Spam-Ordner und kontrollieren Sie den Inhalt.

Wenn Sie dort eine Mail entdecken, die irrtümlich als Spam eingeordnet wurde, verschieben Sie sie zurück in den Posteingang. Das geht sowohl im Internet als auch in Ihrem E-Mail-Programm per Drag & Drop: Klicken Sie die betreffende Mail an und ziehen Sie sie mit der Maus aus dem Spam-Ordner zurück in Ihren Posteingang.

Windows Treiber Probleme beheben
Kostenlose Treiber Tipps im Windows Secrets per E-Mail + Windows Treiber-Hilfe

  • Treiber Check: So bleiben Ihre Treiber immer aktuell
  • Sicherheit: So verhindern Sie fehlerhafte Treiberinstallationen
  • Pannenhilfe: So lösen Sie Ihre Treiber-Probleme schnell und dauerhaft


Weitere Artikel zum Thema

Jetzt gratis sichern:

Kostenloses Startpaket für Windows 10

  • + Gratis Newsletter Windows Secrets per E-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"