So habe ich defekte Systemdateien von Windows wieder repariert

03. Dezember 2018

„Ein Bekannter hat mir ein Systemreinigungsprogramm für mein Windows empfohlen. Das Tool hat gründlich aufgeräumt – so gründlich, dass Windows bei bestimmten Funktionen ‚Systemdatei fehlerhaft ‘ oder ‚Systemdatei nicht gefunden‘ meldet. Mein Bekannter sagt, dass ich nun Windows neu installieren müsse. Nun ist es mir gelungen, die defekten Systemdateien zu reparieren, und ich habe mir eine zeitraubende Neuinstallation von Windows erspart.“

Bei Problemen mit Systemdateien hilft Ihnen das Tool "System File Protection", zu Deutsch: Schutz für Systemdateien.

Windows 10/8.1: Geben Sie cmd.exe in das Suchen-Feld unten links in der Taskleiste von Windows 10 oder direkt in der Kachelansicht (Windows 8.1) ein. Klicken Sie die "Eingabeaufforderung" mit der rechten Maustaste an und wählen Sie im Kontextmenü "Als Administrator ausführen".

Geben Sie in die "Eingabeaufforderung" den Befehl "sfc /scannow" ein und führen Sie ihn mit Enter aus.

Windows 7: Klicken Sie auf "Start" und geben Sie "cmd.exe" in die P"rogramme/Dateien durchsuchen"-Zeile ein. In der Ergebnisliste klicken Sie "cmd.exe" mit der rechten Maustaste an und wählen "Als Administrator ausführen". Geben Sie in die "Eingabeaufforderung" den Befehl "sfc /scannow" ein und führen Sie ihn mit Enter aus. Hat das Tool fehlende oder defekte Windows-Programmdateien entdeckt, wird automatisch der Reparaturvorgang gestartet.

Windows Treiber Probleme beheben
Kostenlose Treiber Tipps im Windows Secrets per E-Mail + Windows Treiber-Hilfe

  • Treiber Check: So bleiben Ihre Treiber immer aktuell
  • Sicherheit: So verhindern Sie fehlerhafte Treiberinstallationen
  • Pannenhilfe: So lösen Sie Ihre Treiber-Probleme schnell und dauerhaft


Weitere Artikel zum Thema

Jetzt gratis sichern:

Kostenloses Startpaket für Windows 10

  • + Gratis Newsletter Windows Secrets per E-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"