So legen Sie mit VirtualBox einen virtuellen Computer an

03. August 2015

Los geht es mit der Vorbereitung des virtuellen PCs.

Gehen Sie dabei so vor:

  1. Laden Sie sich das Programm VirtualBox aus dem Internet herunter und installieren Sie es auf Ihrem PC. Während der Installation erscheinen mehrere Sicherheitsrückfragen, ob verschiedene (virtuelle) Gerätetreiber installiert werden sollen. Beantworten Sie die Rückfragen jeweils mit einem Klick auf Installieren. Starten Sie nach der Installation das Programm.
  2. Klicken Sie im Hauptfenster von VirtualBox oben links auf "Neu" und tippen Sie im nächsten Fenster den Namen für den virtuellen PC ein, zum Beispiel Linux. Daraufhin erscheint im Feld "Typ" automatisch der Eintrag Linux.
  3. Klicken Sie auf das Feld "Version" und wählen Sie in der Liste die Linux-Version aus, die Sie ausprobieren möchten, zum Beispiel Ubuntu. Klicken Sie anschließend auf "Weiter".
  4. Wählen Sie mit dem Schieberegler, wie viel Arbeitsspeicher für den virtuellen Computer reserviert werden soll. Meine Empfehlung: Stellen Sie mindestens 2 Gigabyte ein. Sollte Ihr PC mehr als 4 Gigabyte Arbeitsspeicher besitzen, stellen Sie einfach jeweils die Hälfte des Gesamtspeichers ein. Klicken Sie danach auf "Weiter".
  5. Lassen Sie im nächsten Schritt die Option Festplatte erzeugen aktiviert und klicken Sie auf "Erzeugen". Wählen Sie anschließend als Dateityp VHD (Virtual Hard Disk) aus und klicken Sie auf "Weiter".
  6. Wählen Sie danach die Option "dynamisch alloziert" und klicken Sie auf "Weiter".
  7. Tragen Sie als maximale Größe für die virtuelle Festplatte mit dem Schieberegler einen Wert zwischen 20 und 30 Gigabyte ein und klicken Sie auf "Erzeugen". Damit ist die Erstellung des virtuellen Computers abgeschlossen.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"