So lösen Sie Installationsprobleme mit herstellereigenen Druckertreibern

03. Juni 2016

Bei der Verwendung von herstellereigenen Druckertreibern gibt es in der Praxis meist weniger Probleme. Manchmal kollidieren aber windowseigene und herstellereigene Druckertreiber.

Dieses Problem tritt dann auf, wenn Sie den Drucker an Ihren PC anschließen und erst danach die Drucker-CD einlegen, um die Soft ware zu installieren. In der Zwischenzeit hat Windows bereits den windowseigenen Druckertreiber installiert.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um dieses Problem zu beheben:

  1. Entfernen Sie den nicht funktionierenden Drucker
  2. In der Systemsteuerung klicken Sie dann auf "Programme und Funktionen" (Windows 7) bzw. "Programme und Features" (Windows 10/8.1) und deinstallieren die Software des Druckerherstellers.
  3. Starten Sie Ihren PC neu und installieren Sie dann von der CD des Druckerherstellers die mitgelieferte Software oder laden Sie aus dem Internet den aktuellen Druckertreiber herunter.
  4. Schließen Sie jetzt erst das USB-Kabel Ihres Druckers wieder an. Der Drucker wird nun mit den herstellereigenen Druckertreibern eingerichtet und sollte funktionieren.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"