So nehmen Sie eine Neuinstallation ohne Datenverlust vor

03. Oktober 2010

Viele Anwender scheuen eine Neuinstallation von Windows und den damit verbundenen Zeitaufwand. Kein Wunder, denn die Aufgabenliste ist recht umfangreich:

  1. Daten sichern: Sichern von Dokumenten, Datenbanken, Mails, Adressen, Favoriten etc. auf eine externe Festplatte, DVD oder ein anderes Medium.
  2. Festplatte partitionieren und formatieren: Um alle Altlasten zu bereinigen ist eine erneute Partitionierung der Festplatte zu empfehlen. Legen Sie am besten zwei Partitionen an: Eine für das Betriebssystem, die andere für Ihre Daten. Formatieren Sie anschließend beide Partitionen.
  3. Windows installieren: Installieren Sie Windows mit der Windows-CD/DVD.
  4. Windows aktualisieren: Installieren Sie anschließend alle Updates, Service Packs und Plug-ins. Ebenso die Treiber für das Mainboard, die Grafikkarte und andere angeschlossene Geräte.
  5. Programme installieren: Installieren Sie dann die Programme, die Sie benötigen. Konfigurieren Sie die Software gemäß Ihren Wünschen (Druckereinstellungen, Internetzugang etc.).
  6. Daten wiederherstellen: Lesen Sie die gesicherten Daten aus Schritt 1  wieder auf die Festplatte zurück.

 

Windows Treiber Probleme beheben
Kostenlose Treiber Tipps im Windows Secrets per E-Mail + Windows Treiber-Hilfe

  • Treiber Check: So bleiben Ihre Treiber immer aktuell
  • Sicherheit: So verhindern Sie fehlerhafte Treiberinstallationen
  • Pannenhilfe: So lösen Sie Ihre Treiber-Probleme schnell und dauerhaft


Weitere Artikel zum Thema

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"