So reparieren Sie den NTFS-Bootsektor unter XP

21. Juli 2010

Nach einem Virenbefall oder einem Festplattenproblemkann der Bootsektor fehlerhaft oder beschädigt sein. Windows hat aber noch eine Kopie des Bootsektors. Sie können den Bootsektor daher mit dem Kommando fixmbr wiederherstellen. Da Windows ohne Bootsektor nicht mehr startet, müssen Sie die Windows XP-CD verwenden, um die Wiederherstellungskonsole zu aktivieren:

  1. Legen Sie die Windows XP-CD ein und starten Sie das Setup. Drücken Sie die Taste <R> (Reparatur), gefolgt von <K> (Konsole), um die Wiederherstellungskonsole zu aktivieren. Zuletzt wählen Sie das gewünschte System aus der Liste der vorhandenen Windows-Installationen aus.
  2. Geben Sie nun den Befehl fixmbr ein. Damit wird der Master-Bootcode überschrieben. Die vorhandene Partitionstabelle bleibt dabei intakt. Sollte auf Ihrer Festplatte auch die Partitionstabelle beschädigt sein, so können Sie diese mit diesem Befehl nicht reparieren.
  3. Um den Bootsektor zu ersetzen, geben Sie den Befehl fixboot c: an der  Eingabeaufforderung der Wiederherstellungskonsole ein. C steht in diesem Fall für das Laufwerk C:.
Windows Treiber Probleme beheben
Kostenlose Treiber Tipps im Windows Secrets per E-Mail + Windows Treiber-Hilfe

  • Treiber Check: So bleiben Ihre Treiber immer aktuell
  • Sicherheit: So verhindern Sie fehlerhafte Treiberinstallationen
  • Pannenhilfe: So lösen Sie Ihre Treiber-Probleme schnell und dauerhaft


Weitere Artikel zum Thema

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"