So schließen Sie Sicherheitslücken im Browser, bevor diese Ihre Daten gefährden

03. Dezember 2018

Wenn Sie im Internet surfen, setzen Sie sich zahlreichen Gefahren aus. Denn Ihr Browser dient als Zugangstor zum Internet, und Hacker versuchen immer wieder, über Schwachstellen im Browser Ihren Computer anzugreifen.

Beinahe täglich werden neue Sicherheitslücken und Fehler in den beliebten Browsern Firefox, Chrome, Edge und Internet Explorer entdeckt – jeder Tag ohne Update gefährdet daher Ihre Daten.

Ich zeige Ihnen einen Trick, wie Sie Ihren Browser mit einem Mausklick immer auf die aktuelle Version updaten. Das vereinfacht die Arbeit insbesondere dann, wenn Sie zwei oder mehrere Browser verwenden, z. B. den Internet Explorer und Firefox.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um zu prüfen, ob Ihr Browser noch aktuell ist:

  1. Starten Sie Ihren Browser und geben in die Adresszeile diese Internetadresse ein: www.whatbrowser.org.
  2. In der Anzeige sehen Sie sofort, welche Browserversion Sie gerade verwenden.
  3. Sie haben nun zwei Möglichkeiten. Wird der Hinweis "Sie verwenden die aktuelle Version" angezeigt, wurde Ihr Browser bereits aktualisiert. Wird der Hinweis "Es ist eine neuere Version verfügbar" angezeigt, klicken Sie auf Browser aktualisieren, um die aktuelle Version herunterzuladen.

Mit whatbrowser.org fällt es Ihnen leicht, Ihren Browser immer aktuell zu halten.

Windows Treiber Probleme beheben
Kostenlose Treiber Tipps im Windows Secrets per E-Mail + Windows Treiber-Hilfe

  • Treiber Check: So bleiben Ihre Treiber immer aktuell
  • Sicherheit: So verhindern Sie fehlerhafte Treiberinstallationen
  • Pannenhilfe: So lösen Sie Ihre Treiber-Probleme schnell und dauerhaft


Weitere Artikel zum Thema

Jetzt gratis sichern:

Kostenloses Startpaket für Windows 10

  • + Gratis Newsletter Windows Secrets per E-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"