Störrisch oder gar nicht mehr reagierendes System reparieren

11. Januar 2011
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Während blaue Bildschirme früher zu den ebenso häufigen wie verhassten Begleitern von Windows-Nutzern gehörten, kennen viele Besitzer von Vista und Windows 7 diese berühmt-berüchtigten Botschaften nur noch aus Erzählungen. Doch ein weiterer Plagegeist hält sich weitaus hartnäckiger:

Ein störrisch oder gar nicht mehr reagierender Windows-Explorer nagt gehörig am Nerv vieler Nutzer und erweckt häufig den Eindruck, dass das gesamte System einfach eingefroren ist.

Doch mit einem kleinen Kniff können Sie den eingefrorenen Explorer beenden:

  1. Klicken Sie dazu auf "Start" und halten Sie anschließend die Tastenkombination (UMSCHALT) + (STRG) gedrückt. Klicken Sie anschließend mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle im Startmenü.
  2. Dadurch taucht ein kleines Menü auf, in dem sich auch der Befehl "Explorer beenden" befindet. Wählen Sie diesen Befehl aus, um den hängenden Explorer abzuschießen.

Jetzt müssen Sie nur noch eine funktionierende Instanz des Explorers starten:

  1. Drücken Sie dazu die Tastenkombination (UMSCHALT) + (STRG) + (ESC), um den Task-Manager von Vista bzw. Windows 7 zu starten.
  2. Klicken Sie anschließend auf "Datei/Neuer Task (Ausführen) und tippen Sie den Befehl "explorer.exe" ein.
  3. Drücken Sie anschließend die Eingabetaste und Sie können wie gewohnt mit Ihrem System arbeiten.

Hinweis: Dieser Tipp ist kein Allheilmittel für störrische und nicht mehr reagierende Systeme, behebt aber in vielen Fällen die Ursache für diese Störung. Falls Ihr System auch nach dem Neustart des Explorers weiterhin hängt oder eingefroren ist, dann sollten Sie einen Neustart von Windows Vista bzw. Windows 7 durchführen.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"