Treiber für Notfälle sichern

14. Dezember 2008
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Das Tool ist leicht zu verstehen und zu bedienen

Mit dem kostenlosen Tool Double Driver stellen Sie alle oder nur ausgewählte Treiber und die dazugehörigen Dateien (INF, DLL,...) Ihres Systems schnell und komfortabel zusammen.

Double Driver: Freeware für Windows XP, 2000 – Sprache: Englisch – Download: http://boozet.org/dd.htm.

Anschließend kopieren Sie diese in einen Ordner, den Sie dann auf eine CD brennen können. Damit haben Sie im Notfall alle nötigen Treiber für Ihr System griffbereit.

Zudem kann das Tool alle in Ihrem System installierten Treiber auflisten, einen Ausdruck der Liste erzeugen und nötigenfalls die gesicherten Treiber im System wiederherstellen. Das ist besonders hilfreich, wenn sich ein neuer Treiber als Gefahr für Ihr PC-System herausgestellt hat.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"