Urlaubsbilder weg? Das wird Ihnen 2014 dank Recuva nicht passieren

10. Dezember 2014

Wie schnell ist das passiert: Ein falscher Tastendruck, und schon sind Ihre Urlaubsbilder von der Speicherkarte gelöscht oder Dokumente von der Festplatte verschwunden. Doch das ist in Zukunft kein Problem mehr, denn dank des kostenlosen Tools Recuva lassen sich gelöschte Dateien zuverlässig wiederherstellen. So brauchen Sie nie wieder den Verlust wertvoller Daten zu befürchten. Ich zeige Ihnen, wie Sie das Programm sicher einsetzen.

An diesen Speicherorten rettet Recuva Ihre Dateien

  • Festplatte: Das Programm kann auf sämtlichen Festplattenlaufwerken und in allen Ordnern nach gelöschten Dateien suchen und diese wiederherstellen.
  • Speicherkarten und USB-Sticks: Falls Sie Dateien auf einem Wechselmedium gelöscht haben, kann Recuva auch dort eine Wiederherstellung durchführen.
  • Papierkorb: Sie haben den Papierkorb geleert und brauchen eine Datei zurück? Auch in diesem Fall hilft das Programm weiter.

So nutzen Sie den Wiederherstellungs-Assistenten

Dank Assistenten-Funktion ist die Bedienung des Programms klar strukturiert und übersichtlich:

  1. Laden Sie Recuva aus dem Download-Archiv von www.windows7inside.de herunter und installieren Sie das Programm. Achtung: Klicken Sie im ersten Schritt der Installation auf das Feld Select your language und wählen Sie anschließend in der Liste per Mausklick Deutsch als Sprache aus. Klicken Sie danach auf "Weiter" und folgen Sie den restlichen Schritten der Installation. Zum Schluss startet Recuva automatisch.
  2. Standardmäßig öffnet sich der Wiederherstellungs-Assistent. Klicken Sie darin auf "Weiter" und wählen Sie im zweiten Schritt die Art von Datei aus die Sie wiederherstellen möchten, zum Beispiel "Bilder". Klicken Sie anschließend auf "Weiter".
  3. Wählen Sie aus, wo das Programm nach der gelöschten Datei suchen soll, zum Beispiel "In Eigene Dateien". Damit sucht das Programm in allen Ihren „eigenen“ Ordnern. Welche Option Sie wählen, hängt davon ab, wo die versehentlich gelöschte Datei zuletzt gespeichert war. Falls Sie sich nicht mehr genau erinnern können, lassen Sie die Option "Ich bin mir nicht sicher" aktiviert, um den gesamten PC zu durchsuchen. Klicken Sie anschließend auf "Weiter" und danach auf "Start".
  4. Wenn Recuva den angegebenen Speicherort durchsucht hat, zeigt es alle an dieser Stelle gelöschten Dateien in einer Übersicht an. Markieren Sie die gewünschten Dateien per Mausklick und klicken Sie auf "Wiederherstellen".
  5. Wählen Sie im nächsten Fenster einen Speicherort für die geretteten Dateien aus und klicken Sie auf "OK". Meine Empfehlung: Wählen Sie nach Möglichkeit eine andere Festplatte oder ein anderes Speichermedium als das Laufwerk mit den gelöschten Dateien aus.
  6. Nach erfolgter Wiederherstellung bestätigen Sie die Erfolgsmeldung per Klick auf "OK". Danach können Sie wieder auf die Dateien zugreifen, als ob diese nie gelöscht worden wären.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"