Verringern Sie die Überhitzung und Lüfterlärm bei Ihrem PC

28. November 2016

Falls Sie feststellen, dass die Lüfter Ihres PCs oder Laptops häufig mit hoher Drehzahl arbeiten und der Computer deshalb sehr laut wird, ist das ein Zeichen für eine zu hohe Betriebstemperatur.

Die können Sie durch eine einfache Einstellung verringern und damit den Lüfterlärm reduzieren.

  1. Klicken Sie auf "Start/Systemsteuerung", im nächsten Fenster auf "Hardware und Sound" und danach auf "Energiespareinstellungen ändern".
  2. Klicken Sie neben dem aktiven Energiesparplan auf "Energiesparplaneinstellungen ändern" und im nächsten Fenster auf "Erweiterte Energieeinstellungen ändern".
  3. Öffnen Sie im nächsten Fenster per Mausklick den Zweig "Prozessorenergieverwaltung" und darunter den Zweig "Systemkühlungsrichtlinie". Klicken Sie zweimal auf "Aktiv" und wählen Sie dann durch Anklicken in der Liste den Wert "Passiv".
  4. Öffnen Sie den Zweig "Maximaler Leistungszustand des Prozessors" und klicken Sie darunter auf "Einstellung". Tragen Sie rechts daneben einen Wert von 90 Prozent ein. Schließen Sie das Fenster per Klick auf "OK".

In Zukunft arbeitet der Prozessor nicht mehr ganz mit seiner maximalen Leistung, zudem verringert Windows 7 den Energieverbrauch, bevor es die Lüfterdrehzahl erhöhen muss. So arbeitet Ihr Computer spürbar leiser.

Windows Treiber Probleme beheben
Kostenlose Treiber Tipps im Windows Secrets per E-Mail + Windows Treiber-Hilfe

  • Treiber Check: So bleiben Ihre Treiber immer aktuell
  • Sicherheit: So verhindern Sie fehlerhafte Treiberinstallationen
  • Pannenhilfe: So lösen Sie Ihre Treiber-Probleme schnell und dauerhaft


Weitere Artikel zum Thema

Jetzt gratis sichern:

Kostenloses Startpaket für Windows 10

  • + Gratis Newsletter Windows Secrets per E-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"