VLC: Neuberechnen des Fontcache vermeiden

05. August 2011
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Sobald eine neue Version bzw. ein Update für den kostenlosen "VLC Media Player" installiert wird, muss beim ersten Programmstart zuerst der Fontcache erneuert werden. Dieser Vorgang dauert zwar nicht besonders lang, steht aber natürlich zwischen Ihnen und Ihrem Filmgenuss.

In einigen Fällen muss der Fontcache immer wieder neuberechnet werden, was insbesondere bei häufiger Nutzung von VLC zu einem echten Ärgernis wird. Doch mit wenigen Mausklicks können Sie diesen Zeitfresser beseitigen:

  1. Starten Sie VLC ohne Video, indem Sie VLC ohne geöffnete Video-Datei aufrufen.
  2. Wählen Sie dann "Extras/Einstellungen" aus und aktivieren Sie dort die Option "Einstellungen zeigen/Alle".
  3. Klappen Sie anschließend das Untermenü "Video" auf, indem Sie im linken Bereich auf den kleinen Pfeil vor "Video" klicken.
  4. Wählen Sie jetzt "Untertitel/OSD" aus und anschließend "Dummy-Font-Renderingfunktion" im Bereich "Textrenderer Modul" aus.
  5. Klicken Sie abschließend noch auf "Speichern".

Künftig werden Ihre Video-Dateien sofort von VLC abgespielt, ohne dass zuvor der Fontcache aktualisiert werden muss.

Windows Treiber Probleme beheben
Kostenlose Treiber Tipps im Windows Secrets per E-Mail + Windows Treiber-Hilfe

  • Treiber Check: So bleiben Ihre Treiber immer aktuell
  • Sicherheit: So verhindern Sie fehlerhafte Treiberinstallationen
  • Pannenhilfe: So lösen Sie Ihre Treiber-Probleme schnell und dauerhaft


Weitere Artikel zum Thema

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"