Warum erkennt Windows den angeschlossenen Fernseher nicht?

15. Juli 2019

Erfahren Sie hier, wie Sie zwei Windows-10-PCs über HDMI-Kabel an einen Fernseher richtig anschließen

HDMI ist keine Einbahnstraße, sondern überträgt Daten in beide Richtungen. Das bedeutet, der Fernseher übermittelt beim Verbinden seine wichtigsten Eckdaten (zum Beispiel Bildauflösung und -frequenz) an den PC. Diese Daten nutzt Windows, um das Bild für die externe Ausgabe korrekt einzustellen. Und über diesen Datenaustausch „sieht“ Windows, dass am HDMI-Anschluss ein zweiter Monitor verfügbar ist.

Beim Verwenden eines Monitor-Umschalters können Probleme mit dem Bild entstehen. Durch die Unterbrechung der Verbindung/das Umschalten auf den anderen PC gehen Windows sämtliche Informationen Ihres angeschlossenen Fernsehers verloren, sodass alle Einstellungen zum Zweimonitor-Betrieb zurückgesetzt werden. Ein solcher Monitor-Umschalter ist wohl eher für Mediengeräte wie Bluray-Player oder Satelliten-Empfänger geeignet.

Wenn Sie Ihre beiden PCs stattdessen jeweils mit einem eigenen HDMI-Kabel direkt an den Fernseher anschließen, sollte alles wie gewohnt funktionieren. In der Regel besitzen moderne TV-Geräte zu diesem Zweck ausreichend viele HDMI-Eingänge. Sie schalten dann einfach mit der TV-Fernbedienung auf einen anderen HDMI-Kanal, um sich das Bild des gewünschten PCs anzeigen zu lassen.

Wenn Sie weitere Windows-10-Tipps erhalten möchten, testen Sie jetzt ohne Risiko "PC-Wissen für Senioren" - hier klicken!

Windows Treiber Probleme beheben
Kostenlose Treiber Tipps im Windows Secrets per E-Mail + Windows Treiber-Hilfe

  • Treiber Check: So bleiben Ihre Treiber immer aktuell
  • Sicherheit: So verhindern Sie fehlerhafte Treiberinstallationen
  • Pannenhilfe: So lösen Sie Ihre Treiber-Probleme schnell und dauerhaft


Weitere Artikel zum Thema

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"