Wie Software-Anbieter heimlich Geschäfte auf Ihre Kosten machen

09. Oktober 2015

Die ungebrochene Nachfrage nach kostenloser Soft ware hat ein für Anwender besonders unangenehmes Geschäft smodell entstehen lassen: Anbieter von aggressiven Werbeprogrammen zahlen seriösen Soft ware-Entwicklern eine Provision, wenn diese ihre Programme mit der unerwünschten Soft ware bündeln.

Jede erfolgreiche Installation bedeutet einen zusätzlichen Umsatz für den Entwickler der Freeware.

Leidtragende sind Sie als Windows 7-Nutzer, weil immer häufi ger unerwünschte Spyware, Werbeprogramme oder nutzlose Soft ware gegen vorgetäuschte Computerprobleme auf Ihrem PC landen. Bei Download-Portalen wie Soft onic oder CNET/Download.com ist das sogar das einzige Geschäft smodell:

Dort wird selbst „saubere“ Soft ware immer mit einem Installer versehen, der Werbesoft ware auf Ihrem Computer platziert.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"