Windows 7: Flaschenhals im System beseitigen

06. Februar 2012

Windows 7 ist üppig mit Bordmitteln ausgestattet, mit denen Sie die Leistungsbremsen innerhalb Ihres Systems ermitteln können.

Im Bild sehen Sie den Bereich BASISDESIGNS UND DESIGNS MIT HOHEM KONTRAST und das Muster WINDOWS 7-BASIS.

So aktivieren Sie das Basis-Design

Wenn Windows 7 immer langsamer wird, sollten Sie die Leistungsfähigkeit des Systems kontrollieren. Zusätzlich sollten Sie bei älteren Systemen bei Performance-Problemen das das Windows 7-Basisdesign aktivieren.

So testen Sie Windows 7 auf Leistungsbremsen:

  1. Klicken Sie auf START – SYSTEMSTEUERUNG – SYSTEM UND SICHERHEIT – WARTUNGSCENTER und im linken Fensterteil auf den Link LEISTUNGSINFORMATIONEN ANZEIGEN.
  2. Klicken Sie im Bereich AUFGABEN auf die Schaltfläche WEITERE TOOLS und klicken Sie dann auf SYSTEMINTEGRITÄTSBERICHT ERSTELLEN.
  3. Windows 7 analysiert daraufhin 60 Sekunden lang Ihr System. Anschließend erhalten Sie einen Bericht, in dem alle gefundenen SCHWACHSTELLEN aufgeführt sind.

TIPP! Arbeitet Ihr PC unter Windows 7 sehr langsam und erhalten Sie eine Meldung, dass das Design einen Großteil des zulässigen Arbeitsspeichers verwendet, so verbraucht Windows 7 zu viele Ressourcen für die Darstellung der Oberfläche.

Aktivieren Sie das Basis-Design für mehr Windows 7-Performance

Sie können die Performance bei älteren Systemen spürbar steigern, wenn Sie auf das Windows 7-Basisdesign oder ein Design mit hohem Kontrast umstellen. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Klicken Sie auf START – SYSTEMSTEUERUNG und auf DARSTELLUNG UND ANPASSUNG.
  2. Klicken Sie auf ANPASSUNG.
  3. Klicken Sie unter BASISDESIGNS UND DESIGNS MIT HOHEM KONTRAST auf WINDOWS 7-BASIS bzw. wählen eines der Designs mit hohem Kontrast.
Windows Treiber Probleme beheben
Kostenlose Treiber Tipps im Windows Secrets per E-Mail + Windows Treiber-Hilfe

  • Treiber Check: So bleiben Ihre Treiber immer aktuell
  • Sicherheit: So verhindern Sie fehlerhafte Treiberinstallationen
  • Pannenhilfe: So lösen Sie Ihre Treiber-Probleme schnell und dauerhaft


Weitere Artikel zum Thema

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"