Windows 7: Microsoft-Update gegen Abstürze bei hoher Speicherauslastung

17. Februar 2012

Wenn es unter Windows 7, bei Anwendungen mit hoher Speicherauslastung, zu plötzlichen Abstürzen kommt, sollten Sie den dem Hotfix KB2575077 installieren.

Unter Windows 7 kann es zu plötzlichen Abstürzen kommen. Das Problem tritt normalerweise nur dann auf, wenn die Speicherauslastung hoch ist und der Speicher-Manager Teile des Arbeitsspeichers auslagern muss. Das System friert dann manchmal komplett ein. Der Task-Manager kann nicht mehr aktiviert werden und Sie müssen das System durch den Ein- und Ausschalter auf der Rückseite am Netzteil reaktivieren.

Installieren Sie den Hotfix KB2575077

Nach Angaben von Microsoft tritt das Problem nur auf, wenn der Speicher-Manager sehr viele Aktionen durch das Auslagern von Arbeitsspeicher durchführen muss. Mit dem Hotfix KB2575077 können Sie das Problem lösen. Es wird später Teil des Windows 7 Service Pack 2 sein.

TIPP: Um das Auslagern von Arbeitsspeicher in die Auslagerungsdatei zu vermeiden, sollten Sie Ihrem Windows 7-System genügend Arbeitsspeicher spendieren. Für Windows 7 32-Bit sollten es 4 GByte RAM sein, für die 64-Bit-Varinate von Windows 7 können Sie auch 8 oder mehr GByte Arbeitsspeicher installieren.

Windows Treiber Probleme beheben
Kostenlose Treiber Tipps im Windows Secrets per E-Mail + Windows Treiber-Hilfe

  • Treiber Check: So bleiben Ihre Treiber immer aktuell
  • Sicherheit: So verhindern Sie fehlerhafte Treiberinstallationen
  • Pannenhilfe: So lösen Sie Ihre Treiber-Probleme schnell und dauerhaft


Weitere Artikel zum Thema

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"