Anwendungen in den Systray minimieren

08. Juni 2010
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Selbst auf riesigen Monitoren herrscht nach einigen Stunden Arbeit oft chronischer Platzmangel in der Taskleiste. Deshalb kann es sinnvoll sein, seltener benötigte Anwendungen, die dennoch geöffnet sein müssen, in den Systray zu verbannen:

 Beim Systray handelt es sich um den Bereich links neben der Systemuhr, in dem sich beispielsweise die Symbole des Virenscanners und der Lautstärkeregelung von Windows befinden. Doch mit der cleveren Freeware „4t Tray Minimizer“ können Sie jedes beliebige Programm dort platzieren. Auf diese Weise haben Sie mehr Platz in der Taskleiste für häufig benötigte Anwendungen.

Dazu installieren Sie 4t Tray Minimizer einfach. Anschließend können Sie das aktive Fenster mit der Tastenkombination [UMSCHALT] + [ESC] in den Systray verbannen. Alternativ dazu genügt auch ein Klick mit der rechten Maustaste auf das Minimieren-Symbol des aktiven Fensters.

Download von 4t Tray Minimizer: http://www.4t-niagara.com/tray.html

Gratis-Download: Anleitung Windows 10 Boot-Stick erstellen
Jetzt gratis per E-Mail

  • Experten-Anleitung Windows 10 Boot Stick erstellen
  • Computer von Stick booten
  • Wie Sie einen BootScan durchführen
  • Ultimate Boot Stick - alle Infos
  • Datenrettung mit funktionierendem Boot Stick

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"