So passen Sie die Größe der Desktop-Icons an

12. März 2011
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Die Desktop-Icons von Windows 7 hat Microsoft auf Hochglanz poliert, sind aber insbesondere auf Monitoren mit 24 oder 27 Zoll ziemlich winzig.

Auf Notebooks und Netbooks hingegen wirken die Icons riesig. Deshalb zeigen wir Ihnen in den folgenden Schritten, wie Sie die Größe der Desktop-Icons komplett individuell festlegen können:

Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle auf Ihrem Desktop und wählen Sie "Ansicht" aus dem Kontextmenü.

Jetzt haben Sie die Möglichkeit, zwischen großen, mittelgroßen und klassischen Symbolen auszuwählen. Sie können jedoch auch im wahrsten Sinne des Wortes am Mausrad drehen, während Sie die [STRG]-Taste gedrückt halten: Satte 28 verschiedene Icons-Größen können Sie auf diese Weise einstellen.

Entfesseln Sie den Windows-Turbo - mit unseren geheimen Tuning-Tipps!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"