Sonderzeichen auf ausländischen Tastaturen eingeben

01. Mai 2010
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Freeware & Open Source, Windows, Linux ...

Sicherlich freuen sich Ihre Liebsten, wenn Sie ihnen eine nette E-Mail aus dem Urlaub schicken. Doch wenn Sie Ihr Urlaub dieses Jahr nicht in den schönen Schwarzwald oder an einen der anderen idyllischen Orte in Deutschland verschlägt, dann drängt sich unweigerlich ein Problem auf:

Ausländische Tastaturen verfügen nicht über Umlaute: Aus ‚Herrn Müller‘ wird deshalb ‚Herr Mueller‘. Was bei Namen ja noch zu verschmerzen wäre, wird spätestens bei Passwörtern mit Umlauten zu einem echten Problem. Doch mit dem folgenden Trick können Sie auch auf ausländischen Rechnern deutsche Sonderzeichen benutzen:

  1. Drücken Sie gleichzeitig [WINDOWS] + [R] und geben Sie anschließend „charmap“ ein. Daraufhin öffnet sich die Windows-Zeichentabelle.
  2. Klicken Sie in der Windows-Zeichentabelle doppelt auf das gewünschte Zeichen und wählen Sie anschließend die Schaltfläche „Kopieren“ aus, um das Zeichen in die Zwischenablage zu kopieren.
  3. Über die Tastenkombination [STRG] + [V] können Sie das Sonderzeichen aus der Zwischenablage an der gewünschten Stelle in Ihrer E-Mail einfügen.
Gratis-Download: Anleitung Windows 10 Boot-Stick erstellen
Jetzt gratis per E-Mail

  • Experten-Anleitung Windows 10 Boot Stick erstellen
  • Computer von Stick booten
  • Wie Sie einen BootScan durchführen
  • Ultimate Boot Stick - alle Infos
  • + viele weitere Tipps im "Windows Secrets" per E-Mail!


Weitere Artikel zum Thema

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"