Wichtige Systeminfos einheitlich anzeigen lassen

30. Mai 2011
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Apple-Besitzer schwören auf das kostenlose Tool "Growl", das wichtige Informationen systemweit sammelt und gebündelt anzeigt:

Growl informiert beispielsweise über neue Nachrichten bei Skype, empfangene Mails oder beendete Downloads. Dabei wird immer dieselbe Optik benutzt, sodass ein einheitliches Bild über relevante Infos entsteht. Deshalb ist Growl auf nahezu jedem Mac-Rechner installiert.

Leider existiert von Growl jedoch nur eine Version für Mac Os X. Windows-Nutzer müssen jetzt jedoch nicht verzagen, sondern können das ebenfalls kostenlose "Snarl" einsetzen. Snarl kann Ihnen wichtige Infos von Firefox oder Skype ebenso anzeigen wie den gerade von iTunes abgespielten Song oder die wichtigsten Nachrichten aus aller Welt via Google Reader.

Welche Anwendungen Snarl unterstützt, erfahren Sie auf der offiziellen Webseite, die Sie über den Download-Link erreichen.

Download von Snarl: https://sites.google.com/site/snarlapp/home

Entfesseln Sie den Windows-Turbo - mit unseren geheimen Tuning-Tipps!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"