Wie laut ist eigentlich mein Notebook/Netbook?

03. September 2011
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Vorm Kauf eines Notebooks bzw. Netbooks sollten Sie sich eine Frage unbedingt beantworten: Wie laut ist eigentlich der Lüfter?

Schließlich gibt es kaum eine unangenehmere Situation, als wenn sich im Meeting plötzlich alle Köpfe von der Präsentation mit den Quartalszahlen abwenden und in Richtung ihres Notebooks blicken, dessen Lüfter so laut wie ein getretener Hund aufjault. Hier spielen Tablet-PCs eine ihrer Stärken aus: In der Regel sind Sie völlig geräuschlos - vom iPad werden Sie beispielsweise auch bei der Wiedergabe hochauflösender Videos keinerlei Geräusche hören, da hier schlichtweg keine Kühlkörper notwendig sind.

Um die maximale Lautstärke des Lüfters herauszufinden, benötigen Sie keine speziellen Tools - die Bordmittel von Windows 7 bzw. Vista oder XP reichen:

  1. Klicken Sie dazu auf "Start/Alle Programme/Zubehör/Rechner". Wenn Sie dem Windows-Taschenrechner eine beinharte Rechenaufgabe stellen, bringt er den Prozessor nämlich bis an seine Belastungsgrenze, sodass der Lüfter mit voller Kraft laufen muss.
  2. Klicken Sie deshalb im Windows-Taschenrechner auf "Ansicht/Wissenschaftlich".
    Geben Sie dann die Zahl "100000" ein und klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche "n!". Dadurch berechnen Sie die Fakultät dieser Zahl - eine äußerst rechenintensive Aufgabe, die auch moderne Hochleistungs-Rechner ins Schwitzen bringt.
  3. Deshalb zeigt der Windows-Taschenrechner auch einen Warnhinweis an, dass die Berechnung unter Umständen sehr lange dauern kann. Bestätigen Sie diesen Warnhinweis mit einem Klick auf "Fortsetzen".
  4. Nach kurzer Zeit sollten die Lüfter Ihres Notebooks bzw. Netbooks anspringen.

Hinweis: Falls Ihr mobiler Rechner so leistungsfähig ist, dass ihn die Berechnung der Fakultät von 100000 nicht bis an seine Grenzen treibt, starten Sie den Windows-Taschenrechner einfach mehrmals. Wiederholen Sie dann die oben beschriebenen Schritte.

Gratis-Download: Anleitung Windows 10 Boot-Stick erstellen
Jetzt gratis per E-Mail

  • Experten-Anleitung Windows 10 Boot Stick erstellen
  • Computer von Stick booten
  • Wie Sie einen BootScan durchführen
  • Ultimate Boot Stick - alle Infos
  • + viele weitere Tipps im "Windows Secrets" per E-Mail!


Weitere Artikel zum Thema

Jetzt gratis sichern:

Kostenloses Startpaket für Windows 10

  • + Gratis Newsletter Windows Secrets per E-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"