Windows XP: Festplatte mit HDD Health analysieren

08. September 2011

Fällt die Festplatte plötzlich aus, gehen meist auch Daten verloren. Schützen Sie sich vor Datenverlust und überwachen Sie mit HDD Health die Festplatte.

Im Bild sehen Sie das Festplatten-Tool HDD Health und die aktuelle Temperatur der Festplatte.

Setzen Sie HDD Health zum Überwachen der Festplatte ein

Ein Festplatten-Crash führt meist zum kompletten Datenverlust. Das muss nicht sein: HDD Health warnt Sie rechtzeitig davor. Dazu überwacht das Tool die Temperatur, die Anzahl der Lese und Schreibfehler sowie die ausgelagerten Sektoren Ihrer Festplatte.

Überwachen Sie mit HDD Health die Festplatte

Das Tool erkennt Festplattenfehler. Es installiert sich im Systray und alarmiert Sie, wenn ein Problem bei der Datenübermittlung auftritt. So können Sie einen drohenden Festplattenausfall oft schon im Vorfeld erkennen.

  1. Über DRIVE – SMART-ATTRIBUTES prüfen Sie mithilfe der S.M.A.R.T.-Parameter den Gesundheitszustand Ihrer Festplatte.
  2. Weiterhin zeigt Ihnen das Tool rechts im Fenster die aktuelle Festplattentemperatur an. Ab einer Temperatur von 50 Grad wird es kritisch. Sorgen Sie dann unbedingt für eine verbesserte Kühlung – ansonsten kann Datenverlust drohen.
Gratis-Download: Anleitung Windows 10 Boot-Stick erstellen
Jetzt gratis per E-Mail

  • Experten-Anleitung Windows 10 Boot Stick erstellen
  • Computer von Stick booten
  • Wie Sie einen BootScan durchführen
  • Ultimate Boot Stick - alle Infos
  • + viele weitere Tipps im "Windows Secrets" per E-Mail!


Weitere Artikel zum Thema

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"