Das schwächste Glied der Kette in 6 Schritten anlegen

01. Februar 2017
Monika Rohn (Herausgeberin) Von Monika Rohn (Herausgeberin), Office, Bildbearbeitung, Photoshop Tutorials ...

Eine beliebte Metapher ist die vom schwächsten Glied in einer Kette. Es steht für Mindeststandards, Grenzen oder auch für Gefahr. Gerade beim Zusammenwirken mehrerer Kräfte und in der Projektarbeit können Sie mit dieser Metapher leicht eine Aussage auf den Punkt bringen. Doch wie lässt sich das schwächste Kettenglied bildhaft darstellen? Hier eine kleine Bauanleitung für Ketten aller Art. 

Das einzelne Kettenglied formatieren

Basis einer Kette ist zunächst das Kettenglied. Als Grund­form dient ein Kreis oder ein Abgerundetes ­Rechteck, bei dem Sie die gelbe Raute bis zur Mitte ziehen, damit eine totale Abrundung der Seite entsteht (Schritt 1 unten).

Im Dialogfeld Form ­formatieren, das Sie via Rechtsklick auf die gezeichnete Form im Kontextmenü aufrufen, finden Sie alle zur Gestaltung des Kettengliedes benötigten Einstel­lungen. 

  • Zur Darstellung des Kettengliedes wird nur die Kontur gebraucht. Daher geben Sie der Form den Fülleffekt Keine ­Füllung ­(2).
  • Um ein stabiles Kettenglied darzustellen, bedarf die Kontur einer entsprechenden Stärke, die Sie in der Ru­brik Linienart über die Breite einstellen (3).
  • Bei Linienfarbe weisen Sie der Kontur mit Graduelle­ Linie­ den Farbverlauf Chrom oder einen anderen metal­lisch wirkenden Verlauf aus den voreingestellten Farben zu (4). 
  • Um dem flachen Ring Tiefe zu verleihen, wählen Sie in der Rubrik 3D-Format bei Abschrägung für Oben und Unten jeweils die Variante Kreis (5). Alle Maße der Abschrägung sollen der halben Linienbreite entsprechen. Der Metallik­-Effekt wird noch verbessert, wenn Sie in derselben Rubrik unter Material den Typ Metall und eine Beleuchtung vom Typ Kalt einstellen. 
  • Das Kettenglied können Sie nun über die Optionen der Rubrik 3D-Drehung noch im Raum drehen (6). 

Selbstverständlich können Sie die Attribute auch anders ein­stellen, um Ihrem Kettenglied eine eigene Form und Anmu­tung zu geben. Nun steht einem Zusammenfügen mithilfe von zugeschnittenen Duplikaten (fast) nichts mehr im Weg. 

Die Kette zusammenfügen

Ein Duplikat mit STRG+D zu erstellen und ihm mit der 3D­-Drehung einen anderen Lagewinkel im Raum zu geben als dem Original, fällt leicht. Da PowerPoint aber mit Zeich­nungsebenen arbeitet, können die Duplikate nur übereinan­dergelegt, nicht aber ineinander verschränkt werden.

Hierzu bedarf es eines Tricks, bei dem einige Kreuzungs­punkte mit beschnittenen Kopien der unten liegenden Ket­tenglieder überdeckt werden: 

  • Fügen Sie die Kopie mit Start ­→ ­Einfügen (untere Hälf­te)­ →­ Inhalte einfügen­ → ­Bild ­(Erweiterte ­Metadatei) ein.
  • Schneiden Sie diese Grafik mit Bildtools ­→­ Zuschneiden so zu, dass nur noch das entscheidende Stück ab­gedeckt und so der Eindruck vermittelt wird, das untere Kettenglied durchdringe das obere.

Werden Sie mit unseren Tipps zum Powerpoint-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"