Fragen und Antworten zu Diagrammen in PowerPoint 2007 und 2010

13. Mai 2011
Dieter Schiecke Von Dieter Schiecke, Powerpoint, Office, News & Trends ...

Die Umstellung von vorhergehenden Versionen auf PowerPoint 2007 oder 2010 sorgt in den PowerPoint-Foren für den einen oder anderen Hilferuf. Was in PowerPoint 2003 noch problemlos ging, scheint jetzt nicht mehr zu funktionieren. Doch keine Sorge, viele der alten Funktionen und Tricks stehen Ihnen auch weiterhin zur Verfügung, sie sind jetzt nur etwas anders verteilt und angeordnet.

Meine Y-Achse ist „verschwunden“, wie kann ich sie markieren?

Das Problem: Sie haben Ihre Y-Achse so formatiert, dass Sie nicht mehr sichtbar ist (Linienfarbe: Keine Linie). Doch nun wollen Sie genau diese „verschwundene“ Achse markieren, um die Skalierung zu ändern, also die Minimum- und Maximum-Werte neu festzulegen. Hier die Lösung:

  • Markieren Sie Ihr Diagramm.
  • Öffnen Sie die Registerkarte Diagrammtools/Layout.
  • Auf der linken Seite finden Sie die Gruppe Aktuelle Auswahl. In der Dropdown-Liste wählen Sie den Eintrag Vertikal (Wert) Achse.

  • Klicken Sie danach auf die Schaltfläche Auswahl formatieren.

  • Nun können Sie im Dialogfeld Achse formatieren die Achsenoptionen anpassen.

Dieses Vorgehen bei der Auswahl funktioniert übrigens mit allen vorhandenen Diagrammelementen in den Registerkarten Diagrammtools/Layout und Diagrammtools/Format.

Meine Y-Achse ist gelöscht, wo bekomme ich sie wieder her?

Das Problem: Sie haben Ihre Y-Achse nicht nur transparent gemacht, sondern komplett gelöscht. Sie ist daher auch nicht, wie oben beschrieben, in der Dropdown-Liste zu finden. Hier die Lösung:

  • Markieren Sie Ihr Diagramm.
  • Wechseln Sie zur Registerkarte Diagrammtools/Layout.
  • In der Gruppe Achsen finden Sie die Schaltfläche Achsen.
  • Klicken Sie auf diese Schaltfläche und wählen Sie Vertikale Primärachse – Standardachse anzeigen.

Warum kann ich das Diagramm nicht mehr mit den Pfeiltasten verschieben?

Problem: Wenn Sie ein Diagramm markieren und mit den Pfeiltasten verschieben wollen, dann werden nacheinander die Diagrammelemente markiert. Das Diagramm jedoch verschiebt sich nicht. Hier die Lösung:

  • Klicken Sie zunächst außerhalb des Diagramms, damit dieses nicht mehr markiert ist.
  • Halten Sie nun die Strg-Taste gedrückt und klicken Sie auf den Rahmen des Diagramms.
  • Dass das Diagramm nun markiert ist, erkennen Sie an den vier runden Eckpunkten.

  • Nachdem Sie das Diagramm auf diese Weise markiert haben, können Sie es ohne Probleme mit den Pfeiltasten verschieben.

Wie kann ich das Diagramm in seine Einzelteile auflösen?

Problem: Sie möchten Ihr Diagramm gerne in Einzelteile zerlegen, z.B. um die einzelnen Bestandteile auf eine Weise zu animieren, die PowerPoint nicht vorsieht. Die Funktion Gruppierung aufheben steht Ihnen allerdings nicht zur Verfügung. Auch mit Strg+Shift+H lässt sich das Diagramm nicht auflösen.

Hier die Lösung, die allerdings nur mit Diagrammen funktioniert, die keinen 3D-Effekt haben, also nicht mit 3D-Säulen oder 3D-Zylindern.

  • Markieren Sie das fertig formatierte Diagramm. Schneiden Sie es mit Strg+X aus.
  • Klicken Sie in der Registerkarte Start auf den Pfeil unter der Schaltfläche Einfügen und wählen Sie Inhalte einfügen.

  • Wählen Sie im Dialogfeld Inhalte einfügen die Option Bild (Erweiterte Metadatei) und bestätigen Sie mit OK.

  • Heben Sie die Gruppierung mit Strg+Shift+H auf. Klicken Sie den Hinweis mit OK weg.
  • Führen Sie das Aufheben der Gruppierung ein zweites Mal durch.
  • Das Diagramm liegt nun in seinen einzelnen Elementen vor. Sie können es mit den Werkzeugen der Registerkarte Zeichentools bearbeiten. Auch die Animationsmöglichkeiten sind weniger begrenzt.

Leider besteht weiterhin eine Einschränkung:

Die Einzelgraphen zusammengehöriger Datenreihen sind nicht trennbar und daher auch nicht einzeln zu animieren.

Werden Sie mit unseren Tipps zum Powerpoint-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"