Mehr Abwechslung beim Darstellen von Projektabläufen: Verwenden Sie abgerundete Richtungspfeile

05. Mai 2016
Monika Rohn (Herausgeberin) Von Monika Rohn (Herausgeberin), Office, Bildbearbeitung, Photoshop Tutorials ...

Wenn Projektabläufe dargestellt werden, ähneln sich die Schaubilder auf den Folien sehr, denn meist wird die Form „Richtungspfeil“ verwendet. Bringen Sie ein wenig Abwechslung in die Optik solcher Abläufe und überraschen Sie die Zuschauer mit einem neuen Erscheinungsbild: Abgerundete Pfeile. Wenn Sie diese noch mit einem Farbverlauf füllen, erhält der Ablaufplan einen attraktiven 3D-Look.

Basis für die abgerundeten Pfeile sind Rechtecke, bei denen mit der Funktion Punkte bearbeiten die linke und die rechte Seite gekrümmt werden. In den PowerPoint-Versionen 2007 und 2010 steht Ihnen diese Funktion bei jeder Form zur Verfügung, in älteren Versionen nur bei Freihandformen.

So zeichnen Sie die abgerundeten Pfeile

Schätzen Sie ab, wie groß Ihre Elemente sein dürfen, um in der entsprechenden Anzahl auf die Folie zu passen, und zeichnen Sie ein Rechteck in der benötigten Größe.

  1. Klicken Sie dieses Rechteck mit der rechten Maustaste an und wählen Sie Punkte bearbeiten.
  2. Nach einem rechten Mausklick auf die rechte Kante des Rechtecks wählen Sie Gekrümmter Abschnitt.

Oft ist die dabei entstehende Krümmung bereits ideal, sodass das Anfangselement der Reihe schon fertiggestellt ist.

  1. Halten Sie die STRG- und die UMSCHALT-Taste gedrückt, ziehen Sie dieses Element nach rechts und erzeugen Sie so direkt daneben eine Kopie, welche die Krümmung überlappt. Füllen Sie die Kopie mit einer kontrastierenden Füllfarbe mit ca. 50 % Transparenz
  2. Wiederholen Sie die Schritte 1 und 2, um auch die linke Kante abzurunden.
  3. Da diese zunächst nach außen gekrümmt ist, klicken Sie nun auf die obere linke Ecke.
  4. Es erscheinen zwei Anfasser, mit denen Sie die Krümmung verändern können. Ziehen Sie den Anfasser der senkrechten Linie an der oberen Ecke nach innen, um die Krümmung dem ersten Element anzupassen.
  5. Wiederholen Sie dies mit der unteren Ecke, bis die Kanten möglichst passgenau übereinstimmen.

Kopieren Sie das zweite Element wie oben beschrieben mit STRG- und UMSCHALT-Taste in der erforderlichen Anzahl.

So geben Sie den Pfeilen einen 3D-Look

Um die so gezeichneten Elemente mit einem Farbverlauf plastisch aussehen zu lassen, markieren Sie alle und wählen per rechten Mausklick Form formatieren.

Entfernen Sie zunächst die Randlinie mit Linienfarbe ⇒ Keine Linie. Wählen Sie dann Füllung ⇒ Farbverlauf. Stellen Sie als Richtung des Farbverlaufs Linear unten ein. Wählen Sie für die drei Farbverlaufsstopps die folgenden Farben (der Screenshot zeigt PowerPoint 2010):

  • Stopp 1: Position 0 %, eine beliebige Akzentfarbe.
  • Stopp 2: Position 40 %, heller 60 % derselben Farbe
  • Stopp 3: Position 100 %, dunkler 50 % dieser Farbe

Werden Sie mit unseren Tipps zum Powerpoint-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"