Neu in PowerPoint 2010: Profitipp, wie Sie bei Fotos das Wesentliche in den Fokus rücken

13. Mai 2011
Dieter Schiecke Von Dieter Schiecke, Powerpoint, Office, News & Trends ...

Kennen Sie das: Sie möchten gern zwei Kollegen per Foto vorstellen, haben aber nur ein Gruppenfoto? Die Lösung bietet PowerPoint 2010 mit der neuen Funktion Freistellen.

Legen Sie selbst den Fokus fest

Eine wirkungsvolle Technik, mit der Sie einen Bildausschnitt optimal hervorheben, besteht darin, alle anderen Bildteile in den Hintergrund zu drängen. Bis PowerPoint 2010 hätten Sie dafür ein Bildbearbeitungsprogramm gebraucht. In PowerPoint 2010 geht es auch ohne.

Im folgenden Beispiel sehen Sie ein Foto mit mehreren Mitarbeitern. Nur die zwei Mitarbeiter in der Mitte sollen gut sichtbar sein. Alle weiteren Personen auf dem Bild sollen in den Hintergrund rücken.

Für die Lösung dieser Aufgabe brauchen Sie zwei Kopien des Fotos. Und so geht’s:

  • Das Foto, das später im Hintergrund liegt, wird mit der Funktion Weichzeichnen bearbeitet und unscharf gemacht.
  • Vom zweiten Foto bleiben nach Bearbeitung mit der Funktion Freistellen nur die zwei Mitarbeiter übrig, die im Vordergrund angeordnet werden.
  • Legt man diese zwei Fotos anschließend in der beschriebenen Reihenfolge übereinander, entsteht der gewünschte Effekt.

So erstellen Sie den weichgezeichneten Hintergrund

  • Zunächst wird mit Strg + D eine Kopie des Fotos angelegt.
  • Markieren Sie eine Kopie des Fotos und klicken Sie in der Registerkarte Bildtools/Format in der Gruppe Anpassen auf Künstlerische Effekte.
  • Wählen Sie die Option Weichzeichnen (1).

  • Klicken Sie danach erneut auf Künstlerische Effekte und wählen Sie unten Optionen für Kunsteffekte (2).
  • Erhöhen Sie bei Radius den Wert auf 20 und schließen Sie das Dialogfeld.

So erstellen Sie den Vordergrund

  • Markieren Sie nun die zweite Kopie des Fotos und klicken Sie in der Registerkarte Bildtools/Format links auf die Schaltfläche Freistellen.

  • PowerPoint maskiert die Regionen im Hintergrund, die entfernt werden, lila.

  • Wenn Sie Glück haben, hat PowerPoint nun bereits die Objekte bzw. Personen im Vordergrund korrekt ausgewählt. Je einfacher der Vordergrund, desto besser kann PowerPoint ihn auswählen.
  • Falls Ihnen die Auswahl, die PowerPoint getroffen hat, nicht gefällt, können Sie sie noch anpassen. Lesen Sie dazu im nächsten Schritt mehr.

Mit dem Tool „Freistellen“ individuelle Anpassungen des Ausschnitts festlegen

Im oben gezeigten Beispiel wählt PowerPoint den Ausschnitt, der beibehalten werden soll, nicht korrekt aus – beispielsweise fehlt bei der Person links ein Teil des Kragens und der Hose.

Um die Auswahl anzupassen stehen, können Sie folgende Funktionen nutzen:

  • Erweitern Sie den Rahmen, in dem sich die Auswahl befindet, durch Ziehen an den äußeren Ziehpunkten.
  • Ist die Auswahl immer noch nicht korrekt? Klicken Sie auf die Schaltfläche Zu behaltende Bereiche markieren.

  • Ziehen Sie dann mit der Maus eine Linie entlang des Bereichs, den Sie beibehalten wollen (Bild links). PowerPoint passt die Auswahl dementsprechend an (Bild rechts).

  • Natürlich kann es auch passieren, dass Bereiche ausgewählt sind, die später wegfallen sollen. Abhilfe schafft hier die Schaltfläche Zu entfernende Bereiche markieren. Markieren Sie den Bereich, der entfernt werden soll ebenfalls mit einer Linie.
  • Oftmals ist es erforderlich, mit ein wenig Geduld mehrere zu behaltende oder zu entfernende Bereiche zu markieren. Je einfacher das Foto, desto weniger Arbeit haben Sie.
  • Wenn Sie mit der Auswahl zufrieden sind, klicken Sie auf die Schaltfläche Änderungen beibehalten.
  • Legen Sie nun den weichgezeichneten Hintergrund und den angepassten Vordergrund übereinander.

Werden Sie mit unseren Tipps zum Powerpoint-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"