Setzen Sie Teile eines Ganzen als Rundpuzzle zusammen

10. Mai 2012
Dieter Schiecke Von Dieter Schiecke, Powerpoint, Office, News & Trends ...

Wenn Sie in einer Präsentation Bausteinlösungen beispielsweise als Produkt- oder Serviceangebote vorstellen, ist ein Rundpuzzle eine geeignete Darstellung. Per Rundpuzzle lässt sich nicht nur visualisieren, wie die einzelnen Aspekte eines Ganzen zusammengehören, sondern auch, wie diese Teile ineinander greifen und so zu einer „runden Sache“ werden.

Erstellen Sie die Grundlage für das Rundpuzzle

Das fertige Rundpuzzle soll aus drei Teile bestehen, die mit kleinen Verzahnungen ineinandergreifen:

Beim Erstellen der Basis für das Puzzle brauchen Sie nicht bei Null beginnen, sondern können PowerPoint für sich arbeiten lassen. So geht’s:

  • Klicken Sie in der Registerkarte EINFÜGEN auf DIAGRAMM und wählen Sie dort die Option RING, um ein Ringdiagramm einzufügen.
  • Ersetzen Sie die Standardwerte in der Datentabelle jeweils mit dem Wert 1. Für ein Puzzle mit drei Teilen benötigen Sie drei Zeilen mit diesem Wert. Schließen Sie danach das Datenblatt.
  • Löschen Sie die Überschrift und die Legende.

Lösen Sie das Diagramm auf

  • Markieren Sie das gesamte Diagramm und schneiden Sie es mit STRG+X aus.
  • Klicken Sie in der Registerkarte START auf den unteren Teil der Schaltfläche EINFÜGEN und wählen Sie INHALTE EINFÜGEN – BILD (WINDOWS-METADATEI).
  • Lassen Sie das so eingefügte Diagramm markiert und betätigen Sie zweimal die Tastenkombination STRG+UMSCHALT+H, um das Diagramm in seine Bestandteile aufzulösen. Löschen Sie die Zeichnungsfläche.

Erstellen Sie die Verzahnungen

Die Basis für das Puzzle liegt somit vor. Nun folgt das Anlegen der Verzahnungen.

  • Zeichnen Sie kleine Kreise über den Enden der einzelnen Teile, wie in der Abbildung zu sehen.
  • Verbinden Sie je ein Basisstück mit einer anliegenden Kugel. Die farbliche Kodierung in der Abbildung zeigt welche Kreise mit welchem Basisstück verbunden werden.
  • Markieren Sie dazu jeweils ein Basisstück und den dazugehörigen Kreis und klicken Sie in der Schnellzugriffsleiste auf die Schaltfläche FORMEN KOMBINIEREN – FORMENKOMBINATION. Wenn Sie alle drei Basisteile auf diese Weise erweitert haben, sieht das Puzzle nun wie die Abbildung auf der rechten Seite aus. Einige der Verzahnungen sind noch verdeckt.

  • TIPP: Wie sie die vier Befehle der Gruppe FORMEN KOMBINIEREN in Ihre Schnellzugriffsleiste einbauen, erfahren Sie in der Kurzanleitung, die Sie sich von www.powerpoint-aktuell.de herunterladen können.

Machen Sie die restlichen Verzahnungen sichtbar

Damit das Puzzle richtig wirkt, müssen die momentan noch verdeckten Verzahnungen sichtbar werden. So geht’s:

  • Markieren Sie alle Puzzleteile und ziehen Sie sie bei gedrückter STRG+UMSCHALT-Taste zwei Kopien neben das Original.
  • Markieren Sie beim linken Modell zuerst das orangefarbene Puzzlestück und dann das rote und wählen Sie FORMEN KOMBINIEREN – FORMENSUBTRAKTION. Das graue Puzzlestück können Sie löschen, es bleibt nur das ausgestanzte orangefarbene Stück übrig.
  • Beim mittleren Modell markieren Sie zuerst das graue und dann das orangefarbene Puzzlestück und wählen erneut FORMENSUBTRAKTION. Hier kann das rote Puzzlestück gelöscht werden.
  • Verfahren Sie beim rechten Modell ebenso, wie in der Abbildung veranschaulicht.
  • Schieben Sie die Puzzlestücke abschließend an die richtige Position und beschriften Sie sie mit Hilfe von Textfeldern. 

Werden Sie mit unseren Tipps zum Powerpoint-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"