Zeichnen in PowerPoint 2007 & 2010

26. Juli 2010
Dieter Schiecke Von Dieter Schiecke, Powerpoint, Office, News & Trends ...

Hier finden Sie Tipps zum Umgang mit Formen oder SmartArts

Wenn Sie Abläufe und Übersichten schnell skizzieren möchten oder nach einer ansprechenden Visualisierung für ein Zahnrad, einen Trichter, eine Pyramide, eine Zielscheibe oder ähnliche Objekte suchen, dann sind die SmartArt-Grafiken hervorragend geeignet. Diese vorgefertigten Schaubilder sind zeitsparend und auch wenig geübten Anwendern gelingt ein professionell aussehendes Ergebnis.

Wollen Sie einen Ablauf oder ein Organigramm mit Formen zeichnen, dann sind die neuen Verbindungslinien eine wertvolle Zeitspar-Hilfe. Erfahren Sie, wie Sie diese effektiv einsetzen.

So leicht machen Sie aus einem normalen Aufzählungstext eine SmartArt-Grafik

Wenn Sie Ihre Gedanken oder Informationen bereits eingetippt haben, ist es kein Problem, daraus nachträglich ein attraktives Schaubild zu machen. Und so geht’s:

  • Markieren Sie den Text, den Sie in ein Schaubild verwandeln wollen.
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf diese Markierung.
  • Bewegen Sie im Kontextmenü die Maus auf In SmartArt konvertieren.
  • Wählen Sie in dem nun aufklappenden Menü ganz unten Weitere SmartArt-Grafiken.
  • Suchen Sie im folgenden Dialogfeld ein passendes Layout für Ihre Inhalte. 

Per Tastatur die Größe von SmartArt-Formen wesentlich einfacher und präziser ändern

Das Anpassen von Höhe und Breite einzelner Formen in einer SmartArt-Grafik kann manchmal zum Geduldsspiel werden. Eine minimale Bewegung zu weit mit der Maus und die Grafik fällt zusammen.

Abhilfe schafft dann der Befehl Grafik zurücksetzen in der Registerkarte Entwurf der SmartArt-Tools.

Kontrollierter als mit der Maus passen Sie die Größe von SmartArt-Formen per Tastatur an:

  • mit Umschalt + Richtungstaste rechts erhöhen Sie schrittweise die Breite einer Form,
  • mit Umschalt + Richtungstaste Iinks reduzieren Sie die Breite und
  • mit Umschalt + Richtungstaste oben machen Sie das markierte Element höher,
  • mit Umschalt + Richtungstaste unten flacher.

Zusatztipp: Wollen Sie die Schrittweite beim Anpassen der Größe reduzieren, halten Sie zusätzlich noch die Taste Strg gedrückt.

So setzen Sie die Verbindungslinien in PowerPoint 2007 & 2010 richtig ein

Anders als in früheren Versionen können Sie ab PowerPoint 2007 alle Linien wahlweise als freie Linien oder als Verbindungslinien einsetzen.

Sobald Sie eine Linie ausgewählt haben und sich der Mauszeiger in der Nähe einer Form befindet, werden an dieser rote Quadrate sichtbar. An denen können Sie die Linie andocken. Die Vorgehensweise beim Zeichnen unterscheidet sich von der in früheren Versionen:

  • Klicken Sie auf eines der roten Quadrate der ersten Form, um die Verbindung herzustellen.
  • Halten Sie die Maustaste gedrückt und ziehen Sie die Linie zur nächsten Form.
  • Sobald sich der Mauszeiger über einem der roten Quadrate der zweiten Form befindet, lassen Sie die Maus wieder los.

Gelungene Verbindungen erkennen Sie übrigens an den roten Markierungspunkten der soeben gezeichneten Linie. Freie Linien, die nicht korrekt mit einer Form verbunden sind,  haben dagegen weiße Markierungspunkte.

So legen Sie mehrere Verbindungslinien schneller an

Wollen Sie mehrere Verbindungslinien nacheinander einzeichnen, müssen Sie ab PowerPoint 2007 zuvor die Daueraktivierung einschalten. Das geht wie folgt:

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf der Registerkarte Einfügen auf die gewünschte Form oder Linie im Formen-Katalog.
  • Wählen Sie im sich öffnenden Kontextmenü den Eintrag Zeichenmodus sperren.
  • Sind Sie mit dem Zeichnen fertig, heben Sie durch Betätigen der Taste Esc die Daueraktivierung wieder auf.

Microsoft hat übrigens die Bibliothek der SmartArt-Grafiken in der PowerPoint 2010 noch einmal deutlich aufgestockt. Wie in Sie in SmartArt-Grafiken die einzelnen Elemente noch schneller bearbeiten, lesen Sie in dieser Ausgabe.

Werden Sie mit unseren Tipps zum Powerpoint-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"