Pannenhilfe: USB-Drucker funktioniert nicht mehr

06. Februar 2012
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Wenn Sie einen Drucker per USB an Ihren Rechner anschließen, dann wird beim Installieren des Druckertreibers ein virtueller Port eingerichtet. Dieser Port ist allerdings nur am selben USB-Anschluss ansprechbar.

Falls Sie Ihren Drucker an einen anderen USB-Anschluss anschließen - beispielsweise, weil Sie den Rechner an einem anderen Ort aufgebaut haben - dann wird der USB-Drucker zwar angezeigt. Aber Windows 7, Vista oder XP können ihn nicht korrekt adressieren.

So können Sie mit Ihrem USB-Drucker wieder drucken

Die einfachste Lösung für dieses Problem: Verbinden Sie den USB-Drucker wieder mit dem USB-Anschluss, an den Sie ihn ursprünglich angeschlossen hatten.

Falls Sie sich nicht mehr erinnern können, um welchen USB-Anschluss es sich gehandelt hat, können Sie auch einfach die gespeicherten Infos zur USB-Konfiguration auf Ihrem Rechner löschen.

  1. Klicken Sie dazu auf "Start/Alle Programme/Zubehör/Windows-Explorer".
  2. Wenn Sie Windows 7 benutzen, wechseln Sie dort in den Ordner "C:\Windows\System32\DriverStore".
  3. Löschen Sie dort die Datei "INFCACHE.1", indem Sie sie mit der linken Maustaste anklicken und anschließend die [ENTF]-Taste auf Ihrer Tastatur drücken.
  4. Falls Windows Vista oder Windows XP auf Ihrem Rechner installiert ist, müssen Sie den Verzeichnispfad "C:\Windows\INF" aufrufen. Löschen Sie dort ebenfalls die Datei "INFCACHE.1".

Hinweis: Wenn Sie die Datei INFCACHE.1 löschen, werden alle Treiberinformationen zu USB-Geräten gelöscht, die Sie bislang mit Ihrem Rechner verbunden haben. Da USB-Geräte in der Regel beim Verbinden mit dem Rechner automatisch erkannt werden, legt Windows die erforderlichen Einträge ebenfalls automatisch wieder an. Dazu genügt es, ein USB-Gerät mit dem Rechner zu verbinden.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"