iOS: Accounts vorübergehend deaktivieren

27. August 2014

Ein kaum bekanntes Feature von iOS erlaubt die vorübergehende Deaktivierung von Accounts, ohne dass Einstellungen verloren gehen.

Viele iPhone-Anwender benutzen mehr als einen Mail-Account. Häufig sind mindensts zwei im Einsatz: einer für die beruflichen, einer für die privaten Mails. Standardmäßig macht ein Mail-Account auf sich aufmerksam, sobald eine neue Nachricht eingetroffen ist.

Das ist normalerweise auch so gewünscht, doch die Sache hat einen Haken: Während der Arbeit wird man unter Umständen von privaten Mails abgelenkt - und während der Freizeit von beruflichen.

Accounts lassen sich vorübergehend deaktivieren, ohne dass die Einstellungen oder Inhalte verloren gehen.

Leider unterstützt iOS keine Profile, in denen man festlegen kann, welche Apps in welchem Profil aktiv sein sollen, doch es gibt einen kleinen Workaround: Deaktivieren Sie die Accounts, die Sie aktuell nicht interessieren. Dabei verschwinden die Account-Einträge aus der Anzeige in Mail, aber sämtliche Einstellungen bleiben erhalten. Wird ein deaktivierter Account später wieder aktiviert, taucht der Account wieder auf, und eventuell eingetroffenen Mails werden heruntergeladen. So ist eine einfache Trennung zwischen "Privat" und "Beruf" möglich.

Um einen Account zu (de)aktivieren, rufen Sie "Einstellungen > Mail, Kontakte, Kalender" auf. Tippen Sie auf den Account, den Sie vorübergehend ausschalten möchten. Je nach Account-Typ haben Sie nun verschiedene Möglichkeiten. Wenn es sich um einen reinen Mail-Account handelt, schalten Sie ihn über den Schalter "Account" aus und später wieder ein. Bei einem Account, der zusätzlich Kalender, Notizen und ähnliches verwaltet, müssen Sie alle Punkte, die Sie nicht sehen möchten, einzeln (de)aktivieren.

Gratis: Apfelgeheimnisse + iPad Startpaket

iPad optimal einrichten & nutzen!

  • So richten Sie Ihr iPad schnell und einfach ein
  • So richten Sie ein E-Mail-Konto ein
  • + viele weitere Tipps in den Apfelgeheimnissen per Mail

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlos Hilfe anfordern!

DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

 

 

 

Was ist Computerwissen.de?

Das Ratgeberportal Computerwissen.de ist der Online-Auftrifft von Computerwissen, ein Fachverlag der Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Im Internet finden Sie nur das, was Sie suchen. Hier finden Sie aber das, was Ihnen weiterhilft. Egal ob Sie ein fortgeschrittener Computernutzer sind oder erst die ersten Schritte am Computer machen, hier finden Sie Hilfestellungen und Expertentipps zu den unterschiedlichsten Hard- und Softwarethemen, wie zum Beispiel Windows, Linux, IT Sicherheit bis hin zu Microsoft Office und Bildbearbeitung. Die Experten von Computerwissen geben Ihnen Tipps, Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Lösungsansätze, die Ihnen bei Ihren Problemen helfen. Dabei wird stets darauf geachtet, dass alle Inhalte nachvollziehbar und klarverständlich aufbereitet sind. Ebenso ist es selbstverständlich, dass alle Quellen mehrfach überprüft werden und die Qualität der Empfehlungen stets durch weitere Experten bestätigt wird.

Kennen Sie schon den Computerwissen Club?

Hier sind Sie genau richtig, wenn Ihnen grade eine Frage rund um den Computer unter den Nägeln brennt. Egal ob Sie grade Probleme mit Ihrem PC haben, ob Sie sich sorgen um die Sicherheit Ihres Rechners machen oder ob Ihr Smartphone mal wieder spinnt. Beim Computerwissen Club sind Sie mit Ihren Fragen immer an der richtigen Stelle. Und das Beste: Hier bekommen Sie nicht nur irgendeine Antwort, sondern hier bekommen Sie eine praxiserprobte Experten Antwort. Innerhalb der letzten 20 Jahren konnten von den Experten über 1 Millionen PC Probleme gelöst und damit Anwender glücklich gemacht werden. Das Ziel ist es, auf jede Frage eine passende Antwort zu finden. Werden Sie Mitglied und stellen Sie Ihre erste Frage. Mehr Informationen zum Computerwissen Club finden Sie hier.

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"