So einfach färben Sie ausgewählte Bildpartien um

06. Juni 2017
Monika Rohn (Herausgeberin) Von Monika Rohn (Herausgeberin), Office, Bildbearbeitung, Photoshop Tutorials ...

Bei der Bildbearbeitung mit Photoshop kommen Sie schnell zu der Frage, wie sich Motivpartien mit einer bestimmten Farbe auswählen lassen. Das ist zum Beispiel wichtig, wenn Sie den Himmel in einer Landschaftsaufnahme umfärben möchten oder alle roten Bauteile des Radladers in unserem Beispiel.

Jetzt alle isolierten roten Bildpartien einzeln auszuwählen, wäre ein mühseliges Unterfangen. Zum Glück hält Photoshop einen Spezialbefehl für Ihr Problem bereit: Mit Auswahl, Farbbereich geben Sie sehr genau vor, welche Farben in Ihrem Bild für die weitere Bearbeitung ausgewählt werden sollen.

Das Verfahren funktioniert mit allen Photoshop-Versionen.

Als Erstes legen sie die Farbe der Auswahlmarkierung fest

Damit Sie gleich genau sehen können, welche Bereiche in Ihrem Bild Sie ausgewählt haben und welche nicht, legen Sie als Erstes eine Farbe für die Auswahlmarkierung fest:

 

  1. Doppelklicken Sie auf das Symbol [1] Im Maskierungsmodus bearbeiten unten in der Werkzeugleiste.
  2. Aktivieren Sie unter Farbe bedeutet die Option [2] Ausgewählte Bereiche.
  3. Um die Farbe des Auswahlbereichs festzulegen, klicken Sie auf das Farbfeld. Es öffnet sich der Farbwähler; hier geben Sie ein: [3] R: 0, G: 255 und B: 255.
  4. Sie haben nun ein kräftiges Hellblau als Auswahlfarbe festgelegt – schließen Sie alle Dialoge mit OK.

 

So wählen Sie alle roten Bildbereiche aus

Um nun alle roten Bildpartien auszuwählen, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Rufen Sie im Auswahl-Menü den Befehl Farbbereich auf.
  2. Im Dialog stellen Sie als Erstes die Auswahlvorschau auf [4] Maskierungsmodus um. Jetzt werden die ausgewählten Bildbereiche mit der Farbe überlagert, die Sie soeben festgelegt haben.
  3. Aktivieren Sie die Option Lokalisierte Farbgruppen. Dann klicken Sie mit der Pipette ins [5] Bild. Photoshop überzieht die roten Bereiche unter der Pipette mit der [6] hellblauen Auswahlfarbe.
  4. Stellen Sie Toleranz auf [7] 107 und Bereich auf [8] 100 % ein. So vergrößern Sie den ausgewählten Bereich.
  5. Ihr erster Klick hat längst nicht alle roten Bereiche ausgewählt. Wechseln Sie zur [9] Hinzufügen-Pipette und klicken Sie nacheinander alle [10] roten Bereiche an.

Sind auch Bildbereiche [11] hellblau markiert worden, die gar nicht zur Auswahl gehören? Stören Sie sich nicht daran – darum kümmern Sie sich im folgenden Schritt. Schließen Sie also den Dialog noch nicht!

Wie Sie die Auswahl begrenzen

Bisweilen nimmt die Farbbereich-Auswahl Bildpartien mit auf, die Sie gar nicht bearbeiten möchten. Solange das nur kleinere Bereiche sind, können Sie diese später retuschieren (dazu gleich mehr). Sollte aber einmal ein größerer Bereich ungewollt mit der Markierungsfarbe überzogen werden, löschen Sie ihn aus der Auswahl:

  1. Wechseln Sie zur [12] Entfernen-Pipette.
  2. Klicken Sie auf den [13] Bereich, der nicht ausgewählt werden soll.

Tipp: Eventuell verschwindet die Farbmarkierung jetzt auch wieder in Bildbereichen, die Sie auswählen möchten. Erhöhen Sie in diesem Fall die [14] Toleranz, hier auf 128.

Wie Sie die ausgewählten Bereiche umfärben

Haben Sie die roten Bauteile des Radladers im Großen und Ganzen ausgewählt? Dann wird es jetzt Zeit, sie umzufärben – verlassen Sie den Dialog Farbbereich mit OK. Eine [15] schillernde Auswahllinie umschließt die Bildbereiche, die Sie nun umfärben:

  1. Klicken Sie in der Korrekturen-Palette auf [16] Farbton/Sättigung. Alternativ nehmen Sie Ebene, Neue Einstellungsebene, Farbton/Sättigung.
  2. Photoshop legt den Befehl Farbton/Sättigung als [17] Einstellungsebene über Ihr Bild. In den Eigenschaften schalten Sie nun die Option [18] Färben ein. Stellen Sie den gewünschten Farbton ein, etwa mit [19] 215 ein mittleres Blau.
  3. Damit das Blau noch kräftiger leuchtet, erhöhen Sie die Sättigung auf [20] 47.

Schaufel, Radnaben und weitere ehemals rote Bauteile des Radladers haben Sie nun wie gewünscht umgefärbt. Aber das Umfärben wirkt auch auf einige Bildpartien, die Sie weiterhin in ihrer Originalfarbe sehen möchten. Das ist schnell erledigt, wie Sie im nächsten Schritt sehen werden.

So wirkt das Umfärben nur auf gewünschte Bildbereiche

Die Farbbereich-Auswahl arbeitet nicht immer ganz exakt. So hat sie hier Schattenpartien im Gelb mit aufgenommen, die somit auch umgefärbt werden. Das lässt sich glücklicherweise einfach beheben:

  1. Klicken Sie auf die [21] Miniatur der Ebenenmaske – Sie bearbeiten jetzt die Ebenenmaske und nicht Ihr Bild.
  2. Ist [22] Schwarz als Malfarbe gewählt? Wenn nicht, drücken Sie die Taste X.
  3. Aktivieren Sie den [23] Pinsel. Die Deckkraft stellen Sie auf [24] 100 %. Mit der Taste # vergrößern Sie die Pinselspitze, mit Ö verkleinern Sie sie.
  4. Übermalen Sie die [25] Bildbereiche, in denen unerwünscht blaue Farbe durchschimmert.

Tipp: Sollten vormals rote Bildbereiche nicht vollends blau eingefärbt werden, können Sie das ebenfalls per Maskenretusche verbessern: Drücken Sie die Taste X und malen Sie mit Weiß in der Ebenenmaske über die entsprechenden Bildbereiche.

Top-Bildbearbeitungstipps - regelmäßig in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Top Bildbearbeitungs-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • Photoshop-Tutorials
  • Digitalfotografie-Tipps
  • regelmäßig & kostenlos
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"