So lesen Sie Linux-Festplatten unter Windows

27. März 2012
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Wenn Sie Linux neben Windows auf dem gleichen PC betreiben, dann ist es hilfreich, wenn Sie Daten von Linux nach Windows kopieren können.

Ubuntu und andere Linux-Varianten werben gerne damit, dass Sie diese Betriebssysteme problemlos neben Windows installieren können. Das stimmt auch und funktioniert im Großen und Ganzen hervorragend. Aber wie so häufig steckt der Teufel im Detail. Was ist zum Beispiel, wenn Sie Daten unter Linux speichern und brauchen diese später unter Windows? Linux kann auf Windows-Datenträger meist zugreifen, aber umgekehrt ist das zunächst nicht möglich.

Abhilfe schafft unter Windows der kostenlose Linux Reader von Diskinternals. Die Oberfläche des Programms sieht dem Windows Explorer sehr ähnlich. Wenn Sie den Linux Reader starten, durchsucht es Ihren Computer auf Festplatten. Und siehe da: Neben den bekannten Windows-Platten tauchen nun auch Linux-Partitionen auf. Diese können Sie ganz normal anklicken und durchsuchen.

Der Linux Reader kann auf die Linux-Dateisysteme Ext2, 3 und4, ReiserFS, HFS und HFS+ zugreifen. Außerdem liest es Windows-Festplatten mit den Systemen FAT, extended FAT und NTFS. Das Programm versteht sich als Datenretter und greift daher grundsätzlich nur lesend auf die Daten zu.

Ein einzelne Datei können Sie einfach per Doppelklick kopieren. (Oder Sie klicken mit der rechten Maustaste darauf und wählen aus dem Kontextmenü die Option „Save“.) Es erscheint ein Hinweis-Fenster, in dem Sie einfach auf „Next“ klicken. Im nächsten Fenster wählen Sie den Speicherort, zu dem Sie die Datei kopieren möchten, indem Sie auf „Browse“ klicken. Dann klicken Sie noch zweimal „Next“ und einmal „Finish“ - und fertig. Um mehrere Dateien von Linux nach Windows zu kopieren, können Sie diese auch zunächst in einer „Recovery List“ sammeln und dann auf einen Rutsch kopieren.

Der englischsprachige Linux Reader steht unter http://www.diskinternals.com/linux-reader/ zum Download zur Verfügung.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Freeware-Tipps in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Weitere Artikel

Ein eleganter Spiegeleffekt für Ihre Fotos

Achtung: Wenn Sie anonym ins Netz gehen, sollten Sie dieses Update sofort einspielen

Sicherer Durchblick mit der neuen Scheibenwischer-App von Bosch


Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"