Efficient Diary: Vorsicht Mogelpackung!

29. Januar 2019
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Ein Leser fragte mich, was ich von dem Tagebuchprogramm „Efficient Diary“ halte. Nach einem gründlichen Test muss ich von der Software abraten.

Windows / Deutsch / Freemium. Ein Tagebuch kann ganz unterschiedlichen Zwecken dienen: Teenies schreiben darin über ihre erste Liebe, Wissenschaftler halten Laborergebnisse fest, Reisende ihre Erlebnisse. Manche schreiben öffentlich Tagebuch und nennen es „Blog“, andere wollen ihre Einträge für sich behalten.

„Efficient Diary“ richtet sich an die Benutzer, die ein persönliches Tagebuch führen möchten. Die Software verspricht ein „perfektes Sicherheitssystem, das Ihre privaten Informationen vollständig schützt“. Das ist ein hoher Anspruch, an dem das Programm leider gründlich scheitert.

Die Installation startet sofort auf Deutsch. Beim ersten Start muss man ein Passwort eingeben. Klar: Da das Programm perfekten Schutz verspricht, muss es seine Dateien natürlich verschlüsseln.

Die Oberfläche enthält verspielte Effekte, die man unter „Ansicht / Programmoberfläche“ ändern kann. Eindeutig an weibliche Teenager richtet sich die Einstellung „Valentine“: Hier erscheinen doch tatsächlich Herzchen an einigen Schaltflächen, wenn man sie mit der Maus berührt. Das ist zwar nicht mein Geschmack, aber dass sowas programmtechnisch möglich ist, finde ich durchaus faszinierend.

Ich lege also einen kurzen Eintrag an und speichere mein Tagebuch. Ein Blick auf die Datei macht mich stutzig: 3,2 Megabytes für ein Tagebuch mit einem einzigen kurzen Eintrag? Das kommt mir spanisch vor. Ich öffne die Datei in Notepad++. Es fällt auf, dass sie jede Menge Nullen enthält. Das Speicherformat ist also nicht sehr effektiv. Um das genauer zu testen, komprimiere ich die Datei mit 7-Zip. Sie lässt sich um 97 Prozent verkleinern. „Efficient“ ist das nicht.

Und es gibt mir noch aus einem anderen Grund zu denken: Gut verschlüsselte Daten unterscheiden sich nämlich nur wenig von Zufallsdaten, und die lassen sich extrem schlecht komprimieren. Ein erneuter Blick in die Datei zeigt, dass neben den vielen Nullen und Binärdaten auch Klartext zu finden ist. Sollte etwa? Ich drücke Strg-F und durchsuche die Datei nach einem Stichwort aus meinem Tagebucheintrag. Dieser wird von Notepad++ prompt gefunden. Es ist kaum zu glauben: Der Eintrag liegt im Klartext vor!

Fazit: Efficient Diary ist eine Mogelpackung. Es speichert Tagebucheinträge unverschlüsselt im Klartext. Das versprochene „perfekte Sicherheitssystem“ existiert nicht.

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

+ Gratis Viren-Eilmeldungen per E-Mail

  • Keine Chance für Hacker!
  • Von PC-Sicherheits-Experten geprüft!
  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"