Wie löscht man eigentlich ein Etherpad?

16. Dezember 2014
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Trotz allen Komforts finden Sie auf der Oberfläche von Etherpad Lite keinen Button, mit dem Sie ein Pad komplett löschen könnten.

Linux / Deutsch / Open Source. Mit einem Etherpad können Sie im Team Texte bearbeiten. Das ist sehr praktisch, aber wenn der Text fertig ist, und man das Pad löschen möchte, was dann? Um ein Pad auf einem Etherpad-lite-Server zu löschen, müssen Sie eine bestimmte Internet-Adresse des Servers aufrufen und dem Aufruf den Löschbefehl mitgeben. Und damit niemand fremde Pads löschen kann, brauchen Sie auch noch einen Schlüssel.

Den Schlüssel finden Sie im Installationsordner von Etherpad auf Ihrem Server - zum Beispiel /var/etherpad-lite in der Datei APIKEY.txt. Er besteht aus einer langen Folge von Zahlen und Buchstaben.

Der Lösch-Aufruf für ein Pad setzt sich dann wie folgt zusammen:

  1. Ihre Server-Adresse, z.B. meinserver.de
  2. Die Portnummer, z.B. :9901
  3. Der Löschbefehl: /api/1/deletePad
  4. Der Schlüssel, z.B. ?apikey=elendlangezeichenfolge
  5. Der Name des Pads, z.B. &padID=wegdamit

Das ganze schreiben oder kopieren Sie in einem durch in die Adresszeile des Browsers, in unserem Beispiel sieht das so aus:
meinserver.de/api/1/deletePad

Wenn Sie jetzt die Return-Taste drücken, übermittelt der Browser den Löschbefehl an den Server und das Pad wird gelöscht. Als Antwort sendet der Server folgende geheimnisvolle Zeichenfolge: {"code":0,"message":"ok","data":null}
Die bedeutet einfach, dass der Befehl ausgeführt wurde. Haben Sie das entsprechende Pad in einem Browserfenster geöffnet, so erscheint dort jetzt der Hinweis, dass das Pad gelöscht wurde - und Sie haben die allerletzte Chance, die Inhalte per Zwischenablage zu kopieren und zu sichern.

Mehr zu Etherpad-lite:
Teamwork per Internet kann so einfach sein!

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"