Besser als Whatsapp: Ihr eigener Chatserver

20. Oktober 2015
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Die optimale Lösung für einen sicheren Kurznachrichtendienst ist ein eigener Server.

Windows+Linux / Deutsch / Open Source. Einen Chatserver einzurichten, ist mit Openfire erstaunlich einfach. Unter Windows wie Linux starten Sie die Installationsdatei und rufen danach die fertige Admin-Oberfläche auf.

Mit dem Chatserver können Sie selbst, Ihre Freunde, Kunden, Mitarbeiter oder Ihre Familie bequem per Handy, Tablet oder PC in Kontakt bleiben. Im Gegensatz zu Whatsapp kann dieser Chat direkt auf jedem PC genutzt werden, und zwar ganz ohne Handy. Der OpenFire-Chat funktioniert mit dem offenen Protokoll XMPP, auch als Jabber bekannt. Es gibt eine Vielzahl von Clients für alle möglichen Betriebssysteme, die auf diesen Server zugreifen können.

Was Sie mit Ihrem Server machen, bestimmen Sie selbst: Sie können ihn auf einen geschlossenen Benutzerkreis begrenzen oder für die Öffentlichkeit freigeben. Sie können Nutzer in Gruppen einteilen, Chaträume eröffnen und den Zugriff auf verschiedene Bereiche detailliert regeln. Sie möchten den Chat in eine Web-Oberfläche einbinden? Auch dafür steht eine Schnittstelle bereit.

Um den OpenFire Chatserver zu installieren, laden Sie die Installationsdatei von der Herstellerseite herunter und starten sie.  Wenn OpenFire installiert ist, starten Sie den Server unter Linux mit dem Befehl:

service openfire start

Sobald der Server läuft, können Sie ihn auf Port 9090 erreichen. Ist er auf Ihrem lokalen PC installiert, lautet die Adresse:

Ansonsten setzen Sie die Adresse Ihres Servers ein.

OpenFire begrüßt Sie und bietet mehrere Sprachen für die Bedienoberfläche an. Wählen Sie "Deutsch" und klicken Sie auf "Continue". Auf der nächsten Seite geben Sie die Server-Adresse ein. Die Ports können Sie stehen lassen, ebenso die Datenbank-Einstellungen auf den folgenden Seiten.

Schließlich geben Sie noch eine E-Mail-Adresse und ein Passwort für das Admin-Konto ein, und schon ist Ihr Chatserver einsatzbereit.

Mehr zum Thema:

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"