Endlich problemlos: Wie Sie Flash-Animationen auf Ihren Folien einfügen

21. September 2016
Monika Rohn (Herausgeberin) Von Monika Rohn (Herausgeberin), Office, Bildbearbeitung, Photoshop Tutorials ...

Flash bietet viele Animationen, die in PowerPoint nicht möglich sind, allerdings in Formaten, die bei Videos nicht üblich sind. Werbebanner im Internet sind oft in Flash programmiert. Auch interaktive Spiele kommen in diesem Format vor. In älteren PowerPoint-Versionen war es ziemlich umständlich, diese Animationen auf einer Folie einzubauen. Lesen Sie, wie einfach es jetzt in PowerPoint 2010 geht.

Wichtige technische Voraussetzung 

Bevor Sie Flash-Dateien in eine Präsentation einfügen und dort verwenden, sollten Sie zunächst sicherstellen, dass auf dem Rechner, auf dem die Präsentation erstellt wird, und auf dem, auf dem vorgeführt wird, der Adobe Flash Player installiert ist.

Da Flash ein im Internet stark verbreitetes Format ist, gehen Schätzungen davon aus, dass auf 98 % aller Rechner diese Software vorhanden ist. Dennoch kann es nicht schaden, noch einmal zu überprüfen, ob Sie über die neueste Version verfügen.

Nach der Installation sehen Sie auf der Adobe-Webseite zur Kontrolle eine Flash-Animation. Wenn diese korrekt abläuft, wissen Sie, dass die Installation erfolgreich war.

So fügen Sie Flash ein

Verschieben oder kopieren Sie zunächst die Flash-Datei in denselben Ordner wie die Präsentation. Dies ist wichtig, da Flash – im Gegensatz zu anderen Videoformaten – auch in PowerPoint 2010 noch nicht in die Präsentationsdatei eingebettet, sondern nur verknüpft wird. Denken Sie also bei der Weitergabe der Präsentation daran, auch die Flash-Datei mitzukopieren. Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Wählen Sie auf der Registerkarte Einfügen die Befehlsfolge Video ⇒ Video aus Datei.
  2. Suchen Sie die gewünschte SWF-Datei aus und schließen Sie mit einem Klick auf Einfügen ab.

Einige Einschränkungen

Flash-Filme fügen Sie zwar wie andere Videos ein, jedoch sind viele Formatierungsoptionen, die Sie in PowerPoint 2010 auf Videos anwenden können, nicht verfügbar.

  • Flash kann weder gekürzt noch ein- oder ausgeblendet werden.
  • Sie können die Form nicht zuschneiden oder ändern,
  • Randeffekte, wie abgerundete Kanten, wirken sich nur auf das Standbild aus,
  • 3D-Effekte lassen sich nur auf das Vorschaubild anwenden, beim Abspielen wird Flash in 2D angezeigt. Mögliche Formatierungen sind
  • Rahmenlinien: Verwenden Sie eine breite Rahmenlinie, kann diese auch mit einem 3D-Effekt versehen werden.
  • Schatten: Er liegt hinter der Flash-Animation.
  • Spiegelungen: Sie werden nicht wie bei anderen Filmformaten animiert angezeigt, sondern nur als Rechteck mit grauem Farbverlauf.
  • Möglich sind all jene vordefinierten Videoeffekte, die Sie unter Videotools/Format finden, sofern sie weder gerundet noch gedreht sind.

Fazit

Trotz einiger Einschränkungen kann das vereinfachte Einfügen von Flash-Animationen zu einer Bereicherung für PowerPoint-Präsentationen beitragen.

Werden Sie mit unseren Tipps zum Powerpoint-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"