Hoch- und Tiefstellen von Ziffern und Buchstaben leicht gemacht

10. Oktober 2012

Während auf der Registerkarte START (Word 2010 und 2007) bzw. der Format-Symbolleiste (Word 2003, 2002/XP und 2000) eigens Symbole für Fettschrift, kursiv und unterstreichen zu finden sind, gibt es dort in Word 2003, 2002/XP und 2000 leider keine Symbole für das Hoch- oder Tiefstellen von Text. Diese stehen erst in Word 2007 und 2010 zur Verfügung. 

Um Potenzen wie 102 oder 10n gleichermaßen mit allen Word-Versionen zu schreiben, gibt es mehrere Möglichkeiten.

1. Lösung:

Sofern Sie sich mit 102 und 10n begnügen können, nutzen Sie für die Zweier-Potenz die Tastenkombination AltGr + 2 und für die Dreier-Potenz AltGr + 3 (die Taste AltGr befindet sich rechts neben der Leertaste). Beim Einsatz der beiden Tastenkombinationen nutzt Word die im Windows-Zeichensatz vorhandenen hochgestellten Zeichen.

Benötigen Sie weitere Hochstellungen mit anderen Ziffern und eventuell Buchstaben in Formeln?

Dann gehen Sie wie folgt vor:

  1. Geben Sie zuerst Ihren Text ganz normal ohne Hochstellung ein, beispielsweise »103«.
  2. Markieren Sie nun die hochzustellende Zahl – in diesem Fall die Ziffer »3« –, sodass die Zahl dunkel hinterlegt ist.
  3. Drücken Sie dann die Tastenkombination Strg + Pluszeichen (das Pluszeichen links neben der Return-Taste, nicht das Pluszeichen im numerischen Tastenblock!). Daraufhin wird der markierte Text sofort hochgestellt, beispielsweise 103.
  4. Auch das Tiefstellen ist per Tastenkombination möglich. Drücken Sie bei markiertem Text die Tastenkombination Strg + # (das #-Zeichen links neben der Return- Taste). So können Sie beispielsweise Formeln wie H2O ganz einfach eingeben.
  5. Machen Sie die Hoch- oder Tiefstellung auf Wunsch wieder rückgängig, indem Sie bei markiertem Text die Tastenkombination Strg + Umschalt + N drücken.

2. Lösung:

Alternativ zu den Tastenkombinationen können Sie auch den Weg über das Dialogfeld SCHRIFTART gehen:

  1. Geben Sie zuerst Ihren Text ganz normal ohne Hochstellung ein, beispielsweise »103«.
  2. Markieren Sie anschließend die hochzustellende Zahl – in diesem Fall die Ziffer »3« –, sodass die Zahl dunkel hinterlegt ist.
  3. Word 2010 und 2007: Klicken Sie auf der Registerkarte START in der Gruppe SCHRIFTART unten rechts auf den kleinen Pfeil. 2003, 2002/XP und 2000: Rufen Sie das Menü FORMAT, Befehl ZEICHEN auf.
  4. Alle Versionen: Im folgenden Dialogfeld SCHRIFTART wechseln Sie auf die Registerkarte SCHRIFT.
  5. Hier stehen Ihnen die Kontrollkästchen HOCHGESTELLT und TIEFGESTELLT zur Auswahl. Ist keines der beiden Kontrollkästchen abgehakt, erscheint der Text »normal«. Um also eine Potenz zu erhalten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen HOCHGESTELLT.
  6. Bestätigen Sie das Dialogfeld mit OK.

Einfache Hoch- und Tiefstellungen lassen sich mit dieser Formatierung ganz einfach erreichen. Sobald Sie jedoch anspruchsvollere mathematische Formeln benötigen, ist der Einsatz der Formel-Tools in Word 2010 und 2007 bzw. des Formeleditors in den älteren Word-Versionen unbedingt zu empfehlen. Dort lassen sich die komplexesten Gebilde zusammenstellen.

Werden Sie mit unseren Tipps zum Word-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"