Verschönern Sie Ihre Texte mit Symbolen

22. März 2012

Bei Symbolen handelt es sich dagegen um kleine Bilder, die nur in speziellen Symbolschriftarten zu finden sind und in den normalen Schriftarten nicht vorkommen. Typische Beispiele sind das Telefonsymbol, das Briefsymbol, Uhrsymbole usw.

Wie Sie in Word Symbole einfügen

In Word können Sie Symbole und Sonderzeichen dank eines eigenen Dialogfeldes ganz einfach direkt einfügen:

  1. Positionieren Sie den Cursor an der Stelle in Ihrem Dokument, an der Sie das Symbol einfügen möchten.
  2. Word 2010/2007: Wechseln Sie auf die Registerkarte EINFÜGEN. In der Gruppe SYMBOLE (ganz rechts) klicken Sie auf die Schaltfläche SYMBOL und wählen in dem aufgeklappten Menü den Befehl WEITERE SYMBOLE. Word 2003, 2002/XP und 2000: Rufen Sie das Menü EINFÜGEN, Befehl SYMBOL auf.
  3. Nun erscheint das Dialogfeld SYMBOL. Sie befinden sich sofort auf der Registerkarte SYMBOLE und können gleich loslegen. Im oberen Bereich der Registerkarte werden im Dropdown-Listenfeld SCHRIFTART alle auf Ihrem PC vorhandenen Schriftarten aufgeführt. Wählen Sie die Schriftart aus, die Ihr gesuchtes Symbol oder Sonderzeichen beinhaltet.
  4. Je nach Word-Version, Windows-Version und Schriftart erscheint danach rechts neben dem Dropdown-Listenfeld SCHRIFTART ein zusätzliches Dropdown-Listenfeld mit der Bezeichnung SUBSET. Word fasst die zahlreichen Zeichen einer Schriftart in Gruppen (= Subsets) zusammen. Über die Auswahl der gewünschten Gruppe können Sie schneller zum gewünschten Symbol gelangen, beispielsweise MATHEMATISCHEOPERANDEN, LINIENZEICHEN oder PFEILE.
  5. Haben Sie das gewünschte Symbol gefunden, klicken Sie es an und übernehmen Ihre Auswahl mit einem Klick auf die Schaltfläche EINFÜGEN. Alternativ dazu lässt sich das Symbol auch durch einen Doppelklick in Ihren Text übernehmen.
  6. Wollen Sie mehrere Symbole hintereinander einfügen, wiederholen Sie die Schritte 3 bis 5. Zum Verlassen des Dialogfensters klicken Sie auf die Schaltfläche SCHLIEßEN. (Die Schaltfläche SCHLIEßEN trägt bis zum ersten Einfügen eines Symbols den Namen ABBRECHEN.)

Tabellenbreite automatisch an Seitenbreite anpassen

 

Kürzlich erreichte uns in der Redaktion von "Word Tipps & Tricks" folgende Frage eines Lesers: In meinem Dokument befinden sich viele Tabellen, die ich so angelegt habe, dass sie immer vom linken bis zum rechten Seitenrand laufen. Nachdem ich die letzten Formatierungsarbeiten abgeschlossen und den rechten Blattrand verringert habe, musste ich feststellen, dass die Tabellen nicht mehr an den rechten Rand heranreichen. Das sieht alles andere als professionell aus. Muss ich jetzt wirklich für jede Tabelle die einzelnen Spaltenbreiten per Hand anpassen? Wie kann ich mir diese Arbeit erleichtern?

Die Antwort der Redaktion:

Ursache: Wenn Sie eine Tabelle über die Schaltfläche TABELLE (Word 2010 und 2007) bzw. TABELLE EINFÜGEN (Word 2003, 2002/XP und 2000) eingefügt haben, legt Word sie immer über die komplette Seitenbreite an. Falls Sie jetzt den linken und/oder rechten Seitenrand Ihres Dokuments verkleinern, wird die Tabelle nicht automatisch breiter.
Lösung: Sparen Sie sich das mühsame manuelle Anpassen jeder Tabelle an die neue Seitenbreite, indem Sie die Option für das automatische Anpassen an die Fenstergröße aktivieren. So geht's in Word 2010 und 2007:

  1. Markieren Sie die Tabelle.
  2. Wechseln Sie im Menüband / in der Multifunktionsleiste auf die Kontextregisterkarte TABELLENTOOLS- LAYOUT und klicken Sie in der Gruppe ZELLENGRÖßE auf AUTOANPASSEN.
  3. Wählen Sie aus dem aufklappenden Menü den Eintrag FENSTER AUTOMATISCH ANPASSEN.

Wenn Sie jetzt die Seitenränder verringern, wird die Tabelle automatisch an die neue Seitenbreite angepasst. Das Einfügen von Tabellen ist schnell erledigt. Das anschließende Formatieren der Tabellen erfordert dagegen viel mehr Aufwand. Um diesen Aufwand in Grenzen zu halten, bietet Word verschiedene automatische Funktionen an.

Neben dem automatischen Anpassen an die Fensterbreite bewirkt die Funktion AUTOMATISCHE GRÖßENÄNDERUNG ZULASSEN, dass sich eine Spalte automatisch an die Länge des Tabelleneintrags anpasst. Sie müssen nur dafür sorgen, dass die Funktionen eingeschaltet sind.

Werden Sie mit unseren Tipps zum Word-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"