Wie kann ich meine alten Works-Dateien in Word öffnen?

04. Oktober 2018

Erfahren Sie hier, wie Sie vorgehen müssen, um die Works-Dateien in Microsoft Word zu öffnen.

Works-Dokumente der Works-Versionen 6.0 bis 9.0 werden als sogenannte WPS-Dateien abgespeichert, erkenntlich an der Dateinamenserweiterung .WPS. Wenn Sie eine WPS-Datei in Word öffnen, erhalten Sie entweder Konvertierungs- oder Fehlermeldung. Beides führt Sie letztlich nicht weiter: Die Datei lässt sich nicht öffnen.

Um das Problem zu lösen, müssen Sie auf Ihrem PC einmalig die aktuelle Version des Works-Konverters installieren. Dieser Konverter richtet einen sogenannten „Import-Filter“ in Word ein, der die Works-Daten in Word-Daten umwandelt, sodass sich die Dateien in Word öffnen lassen. In der Fachsprache wird dies als „Importieren“ bezeichnet.

Das kostenlose Programm wurde früher von Microsoft direkt angeboten, ist aber von deren Internetseite verschwunden und nur noch auf anderen Seiten zu finden.

Den Works-Konverter installieren Sie wie folgt:

1. Schließen Sie alle aktuell geöffneten Programme. Öffnen Sie dann den Internet Explorer, und wechseln Sie auf die folgende (englischsprachige) Internetseite: http://www.computerhope.com/issues/ch001017.htm

2. Sobald die Internetseite geladen ist, klicken Sie mit der linken Maustaste auf den blauen Programmnamen WORKSCONV.EXE.

3. Am unteren Rand des Internet Explorers erscheint danach die gelbe Meldungsleiste mit der Frage Möchten Sie „Works Conv.exe“ (1,41 MB) von „computerhope.com“ ausführen oder speichern? . Klicken Sie hier auf die Schaltfläche AUSFÜHREN.

4. Windows zeigt jetzt das Dialogfeld der Benutzerkontensteuerung an, das Sie mit einem Klick auf JA (Windows 10, 8.1 und 7) bzw. FORTSETZEN (Windows Vista) bestätigen.

5. Daraufhin zeigt der Works-Konverter die (englischsprachigen) Lizenzbedingungen an. Schalten Sie in dem Dialogfeld unten links das Kontrollkästchen ein. Bestätigen Sie mit einem Klick auf die Schaltfläche CONTINUE , dass Sie die Lizenzbestimmungen akzeptieren.

6. Das Dialogfeld verschwindet, und es erscheint kurz eine Meldung mit einem Fortschrittsbalken. Nach einigen Sekunden verschwindet auch diese Meldung. Der Works-Konverter ist erfolgreich installiert. Wenn Sie Word neu starten und das Dialogfeld ÖFFNEN beispielsweise mit der Tastenkombination (Strg)+(F12) aufrufen, können Sie bei DATEITYP die Auswahl WORKS 6-9-DOKUMENTE (*.WPS) einstellen. Wenn Sie die WorksDatei auswählen und mit ÖFFNEN bestätigen, wird sie fehlerfrei geladen.

Zum Schluss noch ein Tipp: Speichern Sie die Works-Datei nach dem Öffnen im Word-Format ab, sodass Sie sie künftig ohne Umweg öffnen und bearbeiten können. Auch die Weitergabe an Dritte ist dann problemlos möglich. So geht’s:

Drücken Sie bei geöffneter Works-Datei die Taste (F12), woraufhin das Dialogfeld SPEICHERN UNTER erscheint. Wechseln Sie anschließend bei DATEITYP auf WORD-DOKUMENT (*.DOTX), und bestätigen Sie mit einem Klick auf die Schaltfläche SPEICHERN. Ihre Works-Datei steht ab sofort auch als Word-Datei zur Verfügung – die Works-Datei können Sie löschen.

Werden Sie mit unseren Tipps zum Word-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

In MS Office-Praxistipps finden Sie wertvolle Tipps zu Word, Outlook und Powerpoint: Schritt-für-Schritt-Anleitungen zur Textverarbeitung, Verwaltung von E-Mails, Terminen und Aufgaben sowie der Gestaltung und Erstellung von Präsentationen.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • jederzeit abbestellbar
  • + Gratis Newsletter MS Office-Praxistipps per E-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"