Schnellkorrektur für verpatzten Weißabgleich
© sdecoret - Adobe Stock

Schnellkorrektur für verpatzten Weißabgleich

Gerade bei Aufnahmen unter Kunstlicht kann es schnell passieren, dass Ihre Kamera beim Weißabgleich patzt. Ihr Foto zeigt dann einen deutlichen Farbstich. In Photoshop lässt sich das schnell korrigieren.

Einen eigenständigen Befehl zur Korrektur des Weißabgleichs bietet Photoshop nicht, ihn gibt es nur in Camera Raw. Um ein beliebiges Digitalfoto in Camera Raw zu öffnen, gehen Sie in Photoshop auf DATEI - ÖFFNEN ALS und wählen im Dialog unter ÖFFNEN ALS die Vorgabe CAMERA RAW. Im Feld WEISSABGLEICH können Sie nun unter FARBTEMPERATUR und FARBTON den Farbstich eliminieren.

Falls Ihnen der Umweg über Camera Raw nicht zusagt, probieren Sie Folgendes:

 

  1. Rufen Sie im BILD-Menü die Befehlsfolge KORREKTUREN - GLEICHE FARBE auf.
  2. Aktivieren Sie die Option AUSGLEICHEN. Photoshop neutralisiert den Farbstich perfekt.
  3. Wirken Ihnen die technisch korrekt neutralisierten Farben nicht stimmungsvoll genug? Dann schwächen Sie den Effekt mit dem Regler VERBLASSEN ab – ziehen sie ihn zum Beispiel auf 33% auf. Jetzt wirkt die ursprünglichen Farbwiedergabe wieder zu einem Drittel.
  4. Weil Sie gerade dabei sind – Sie können auch die Helligkeit und Leuchtkraft der Farben im Dialog GLEICHE FARBE steuern: Ziehen Sie den Regler LUMINANZ nach rechts, um Ihr Bild aufzuhellen. LUMINANZ-Werte unter 100 dunkeln es ab.
  5. Für kräftigere Farben sorgen Sie, indem Sie den Regler FARBINTENSITÄT auf einen Wert über 100 aufziehen. (mv)