Word, Textverarbeitung, Seite, Tabellenzeile
© deagreez - Adobe Stock

Gezielter Seitenumbruch in einer Tabelle

Eine Tabelle in Word aufsplitten

Sie können in Word problemlos Tabellen einfügen, die sich über mehrere Seiten erstrecken. Aber was ist, wenn Sie vor einer Tabellenzeile einen Seitenumbruch einfügen wollen, etwa weil in der Zeile eine neue Gruppe von Tabelleneinträgen beginnt.

Die „klassische“ Methode, mit STRG+EINGABETASTE einen Seitenumbruch zu erzwingen, führt zwar zum gewünschten Ergebnis – zumindest rein optisch. Aber wenn Sie genau hinschauen, werden Sie feststellen, dass Sie damit die Gesamttabelle in zwei separate Tabellen aufsplitten. So ist es anschließend zum Beispiel nicht mehr möglich, durchgehend die Breite einer Spalte zu ändern. Das müssten Sie jetzt nacheinander für die Tabelle vor dem Seitenumbruch und für die Tabelle nach dem Seitenumbruch erledigen.

Seitenumbruch in Word einfügen - So geht's

Erfreulicherweise gibt es aber ein Verfahren, das einen Seitenumbruch in eine Tabelle einfügt, ohne die Tabelle in Word in zwei Teile zu zerlegen:

  1. Setzen Sie den Cursor an den Anfang der Tabellenzeile, vor der Sie einen Seitenumbruch einfügen wollen.

  2. Klicken Sie in Word 2010, 2007 auf das kleine Pfeilsymbol („Startprogramm für ein Dialogfeld“) unten rechts in der Gruppe START-ABSATZ.
     In Word 2003, 2002/XP, 2000 rufen Sie FORMAT-ABSATZ auf.

  3. Im danach angezeigten Dialogfeld wechseln Sie auf die Registerkarte ZEILEN- UND SEITENUMBRUCH (in Word 2000: ZEILEN- UND SEITENWECHSEL).

  4. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen SEITENUMBRUCH OBERHALB (Word 2000: SEITENWECHSEL OBERHALB).

  5. Klicken Sie auf OK.

Word verschiebt die aktuelle Tabellenzeile auf eine neue Seite, ohne die Tabelle in zwei separate Tabellenobjekte aufzuteilen. (pbk)