Verbinden oder verschmelzen Sie Ebenen miteinander

30. Oktober 2008
Torsten Kieslich Von Torsten Kieslich, Bildbearbeitung ...

Verbinden oder verschmelzen Sie Ebenen in Photoshop miteinander - 3 Ebenen Modelle stellen wir Ihnen hier vor

So verbinden Sie Ebenen miteinander

Dazu klicken Sie in der Ebenenpalette einmal auf die oberste Ebene und dann bei gedrückter (Shift)-Taste auf die unterste Ebene, die Sie verbinden wollen. Der nächste Klick geht auf die Schaltfläche Ebenen verbinden. So ketten Sie die Ebenen dauerhaft aneinander an. Sie lassen sich gemeinsam verändern oder auch in andere Fotos ziehen.

So erstellen Sie Smart-Objekte

Wählen Sie die Ebenen erst wie im Tipp oben beschrieben aus. Jetzt klicken Sie mit der rechten Maustaste ins Feld rechts von einer Ebenenminiatur. In Photoshop CS2 wählen Sie In neuem Smart Objekt gruppieren, bei CS3 heißt es In Smart Objekt konvertieren. Damit schnurrt die Ebenensammlung auf eine einzelne Ebene zusammen, die Sie weiterhin bearbeiten können. Nach einem Doppelklick auf die Miniatur dieser Ebene lassen sich die Einzelebenen frei bearbeiten.

So verschmelzen Sie alles auf eine Ebenen

Wählen Sie die Ebenen erst wie im Tipp oben beschrieben aus. Dann wählen Sie sämtliche Einzelebenen wie beschrieben aus und drücken (Strg)+(E). So verschmelzen die Ebenen zu einem einzigen Pixelobjekt. Das kostet wenig Speicherplatz und Rechenzeit. Verschmelzen Sie die Ebenen aber nur, wenn Ihre Arbeiten endgültig fertig gestellt sind, denn Sie können evtl. nicht mehr auf einzelne Objekte zugreifen, um Änderungen vorzunehmen. 

 

Newsletter

Jetzt kostenlos Hilfe anfordern!

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"