Pannenhilfe: Windows Media Player reagiert nicht mehr

09. April 2009
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Unter bestimmten Umständen kann es dazu kommen, dass der Windows Media Player nicht mehr reagiert:

Dies kann dadurch passieren, dass Sie eine Multimedia-Anwendung installiert haben, die eine eigene Version der Datei „wmp.dll“ installiert, sodass eine Überprüfung der installierten Version dieser Datei das Ergebnis erbringt, dass diese Datei korrupt ist. Der Windows Media Player verweigert deshalb den Dienst oder reagiert nicht mehr auf Befehle des Nutzers.

 

Microsoft hat jetzt jedoch einen Assistenten zur Verfügung gestellt, der diesen Fehler automatisch behebt: Sie müssen lediglich auf die „Fix it“-Schaltfläche klicken und den Anweisungen auf Ihrem Bildschirm folgen, um den Windows Media Player zu reparieren.

 

Sie finden den Assistenten, um den Windows Media Player zu reparieren, unter: http://support.microsoft.com/?scid=kb%3Ben-us%3B947541&x=10&y=15

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass der Assistent zum automatischen Beheben dieses Fehlers ausschließlich in englischer Sprache zur Verfügung steht. Es werden jedoch nur rudimentäre Englischkenntnisse benötigt, um diesen Assistenten durchzuführen.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!
Jetzt gratis per E-Mail

  • 3 Mal pro Woche kostenlose & praxisnahe Informationen zum Betriebssystem Windows im "Windows Secrets" per E-Mail! .
  • Immer als erstes die neusten Tipps & Tricks kennen
  • Für alle Anwender von Windows XP, Windows Vista, Windows 7 und Windows 8 geeignet.

Selbstverständlich können Sie den Gratis-Ratgeber auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.

Weitere Artikel zu Windows News

Jetzt gratis sichern:

Kostenloses Startpaket für Windows 10

  • + Gratis Newsletter Windows Secrets per E-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"