Windows: Anschlagverzögerung deaktivieren
© sdecoret - Adobe Stock

Windows: Anschlagverzögerung deaktivieren

In einigen Spielen wird die rechte Umschalt-Taste mit speziellen Befehlen belegt, die für das Spiel benötigt werden – beispielsweise Ducken oder Schleichen.

Doch Windows 7 und Vista melden sich mit einem eigentümlichen Befehl, wenn Sie die rechte Umschalt-Taste länger als acht Sekunden gedrückt halten: Dann poppt auf einmal ein Dialog-Fenster auf und stellt Sie vor die Entscheidung, ob Sie die „Anschlagverzögerung“ einschalten möchten. Ärgerlich, wenn Sie gerade mitten im Spiel stecken und erst dieses Dialog-Fenster wegklicken müssen.

Deshalb sollten Sie diese lästige Nachfrage deaktivieren:

 

  1. Klicken Sie dazu auf „Start/Systemsteuerung“ und anschließend auf „Center für erleichterte Bedienung“.
  2. Wählen Sie dann „Bedienung der Tastatur erleichtern“ aus.
  3. Dort finden Sie die Option „Anschlagverzögerung aktivieren“, über die Sie die Anschlagverzögerung konfigurieren bzw. ein- und ausschalten können.  Klicken Sie dazu auf „Anschlagverzögerung einrichten“.
  4. Deaktivieren Sie jetzt die Option „Anschlagverzögerung aktivieren, wenn die UMSCHALT-Taste 8 Sekunden lang gedrückt wird“.
  5. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche „OK“, um diese Änderung zu bestätigen.