Fußgänger-Navi ohne GPS

18. Oktober 2016
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

SmartNavi ruft nur am Anfang einmal kurz die Position ab. Danach zählt es mit Hilfe der Sensoren Ihre Schritte.

Android / Deutsch / Open Source. Wer viel zu Fuß unterwegs ist und sich dabei vom Handy den Weg zeigen lässt, der weiß: GPS saugt schnell den Akku leer. SmartNavi verbraucht sehr viel weniger Strom, weil es größtenteils auf die energiehungrige Satellitennavigation verzichtet. In der Praxis zeigt sich jedoch, dass das höchstens als Notlösung taugt.

Wenn Sie SmartNavi starten, ruft es einmal die genaue Position ab und schaltet den Standortdienst des Handys dann gleich wieder aus. Danach zählt es Ihre Schritte und berechnet daraus den zurückgelegten Weg. Damit das funktioniert, tragen Sie in den Einstellungen des Programms Ihre Körpergröße ein.

Besonders pfiffig: SmartNavi kann als Hintergrunddienst laufen und andere Programme mit Positionsdaten versorgen. So nutzen Sie auch OSMand ohne GPS. Tippen Sie dazu auf das Pünktchen-Menü und dann auf "Hintergrunddienst". Damit das funktioniert, stellen Sie SmartNavi in Android unter "Entwicklung" als "App für simulierte Standorte" ein.

SmartNavi äuft mit unterschiedlichen Kartendiensten. Voreingestellt ist Google Maps. MapQuest lässt sich einstellen, funktioniert aber nicht. Mapnik OSM dagegen funktioniert einwandfrei. Sie aktivieren es im Menü unter "Einstellungen / Kartenmaterial".

Im Praxistest arbeitet SmartNavi als eigenständige App zu ungenau. Als Hintergrunddienst mit OSMand liefert es brauchbare Positionsdaten. Aber ein Nachteil bleibt: Es funktioniert nur, wenn man das Handy beim Gehen in der Hand vor dem Körper hält.

Mehr zum Thema

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Freeware-Tipps in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Weitere Artikel

Die Finanzen der Mozilla-Stiftung

Spracherkennung für alle

So füllen Sie Formulare flexibel automatisch aus


Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"