Neue Version der kostenlosen Philips Voice-Recorder-App für Android

26. Juni 2019
Rudolf Ring Von Rudolf Ring, Hardware, News & Trends ...

Die Gratis-Diktier-App für alle: Speech Processing Solutions, die Nr. 1 bei professionellen Diktierlösungen, veröffentlicht ein umfassendes Update der Philips Voice-Recorder-App. Damit wird Ihr Android-Smartphone kostenlos zum praktischen Diktiergerät.

Die kostenlose Diktier-App bietet erstklassige Aufnahmequalität und umfasst professionelle Funktionen wie das Einfügen oder Ausschneiden bestimmter Sequenzen. Auch die Bedienung ist jetzt noch intuitiver. Mittels Share-Button können Aufnahmen zum Beispiel via E-Mail, WhatsApp oder Bluetooth versendet werden.

Für diejenigen, die gerne unterwegs im Auto diktieren, sorgt der brandneue Automodus für Sicherheit und Komfort. Mit dem App-Widget können Aufnahmen direkt vom Homescreen gestartet und somit spontane Ideen und Einfälle sofort festgehalten werden. 

Die Gratis-Diktier-App für alle

Mit dem neuen Android-Update gibt es keine Einschränkungen hinsichtlich Nutzungsdauer mehr. Die Philips Voice-Recorder-App kann von allen Android-Usern völlig unlimitiert, kostenlos und in vollem Umfang verwendet werden. 

Die Philips Voice-Recorder-App eignet sich für Diktier-Neulinge und professionelle User gleichermaßen. Benutzerfreundlichkeit wurde bei dieser Version groß geschrieben. Die App ist einfach und intuitiv zu bedienen. Gleichzeitig bietet sie allen, die regelmäßig diktieren zahlreiche professionelle Features. User können Audiosequenzen editieren, bestimmten Diktaten Prioritätsstatus zuweisen oder der Aufnahme Eigenschaften hinzufügen.

Uneingeschränkte Mobilität und Aufnahmemöglichkeit

„Im Gegensatz zu unseren professionellen Diktiergeräten wie dem Philips SpeechMike, SpeechAir oder PocketMemo, hat sein Smartphone fast jeder rund um die Uhr dabei. Viele Geschäftsleute gehen ihre To-Do-Listen unterwegs, auf dem Weg von einem Termin zum nächsten, gedanklich durch. Mit der Philips Voice-Recorder-App für Smartphones, können alle Gedanken, Notizen und Aufgaben verbal festgehalten werden.“, erklärt Dr. Brauner weiter.

Der so genannte Automodus wurde speziell für solche Situationen entwickelt. Dieser Modus besteht aus einem aufgeräumten Bildschirm, der nur die wichtigsten Funktionen auf extra großen Buttons enthält. Dies ermöglicht eine blinde Bedienung und gewährleistet ein sicheres Autofahren ohne Ablenkung. Alternativ zum Automodus, kann durch einmaliges Antippen des App-Widgets am Homescreen die Aufnahme sofort gestartet werden.

Noch mehr Features in Kombination mit Philips SpeechLive

Wenn die Philips Voice-Recorder-App mit der Cloud-Diktierlösung Philips SpeechLive verbunden wird, erschließen sich dem Anwender noch mehr Möglichkeiten. Diktate können nicht nur als Sprachaufnahme versendet, sondern auch innerhalb kürzester Zeit verschriftlicht werden. SpeechLive bietet jenen, die keine eigene Schreibkraft haben, zwei zusätzliche Services. Zum einen können mit dem SpeechLive Spracherkennungsservice, welcher in 21 Sprachen unterstützt wird, Audioaufnahmen im Handumdrehen in geschriebenen Text umgewandelt werden.

Zum anderen bietet SpeechLive auch einen professionellen Schreibservice, der für anspruchsvollere Inhalte wie zum Beispiel Gesprächsprotokolle oder Interviews in Anspruch genommen werden kann. SpeechLive bietet dem User die Möglichkeit, den Transkriptionsstatus seines Diktates genau zu verfolgen und das fertige Dokument direkt in der App zu empfangen.

Weitere Informationen und die Installation der kostenlosen Philips Voice-Recorder-App für Ihr Android-Smartphone erreichen Sie an diesem Direktlink im Google Play Store. Mehr Informationen zur App und zur SpeechLive Cloud-Lösung finden Sie unter www.speechlive.com

LibreOffice: Gratis Installationsanleitung + Startpaket

Jetzt gratis per E-Mail

LibreOffice: Die kostenlose Alternative zu teurer Software mit allen wichtigen Office-Programmen wie Word, Excel & Co.

Sichern Sie sich jetzt kostenlos das LibreOffice Startpaket + die kostenlosen "Open-Source-Secrets" per E-Mail!

Weitere Artikel zum Thema

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"