Privacy Badger gegen Online-Spione

27. März 2018
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Wer heute ins Netz geht, wird auf Schritt und Tritt von der Werbeindustrie überwacht. Mit dem „Privacy Badger“ der Electronic Frontier Foundation schieben Sie dem einen Riegel vor.

Windows+Linux / Deutsch / Open Source. Fast auf jeder Internetseite sind Spionagewerkzeuge eingebettet, damit Ihr Nutzerverhalten optimal ausgebeutet werden kann. Die Electronic Frontier Foundation tut etwas dagegen: Mit ihrem Add-on „Privacy Badger“ für Firefox, Chrome und Opera blockieren Sie die Werbenetze.

Das Programm blockiert nicht die Werbung an sich, sondern nur Verfolgungsprogrammme, die Sie über mehrere Internetseiten hinweg ausspionieren, so genannte „Tracker“.

Der Privacy Badger nistet sich mit einem kleinen Dachs-Symbol oben rechts in der Adresszeile von Firefox ein. An dem Symbol zeigt er eine kleine Zahl an: Das ist die Anzahl der Tracker, die er auf der aktuellen Seite gefunden hat. Das kann zunächst nur eine Handvoll sein. Klicken Sie das Symbol jedoch an, so sehen Sie, von wie vielen Servern Sie im Hintergrund tatsächlich beobachtet werden. Dutzende von Trackern sind normal. Das Programm erkennt, wenn Sie über mehrere Seiten hinweg verfolgt werden und blockiert diesen Vorgang dann.

Privacy Badger erkennt auf Ihrem PC scheinbar gar keine Tracker? Das kann daran liegen, dass noch ein anderes Blockageprogramm aktiv ist.

Privacy Badger schaltet außerdem automatisch das "Do-Not-Track"-Signal in Ihrem Browser ein, zu Deutsch: "Verfolg mich nicht!". In Deutschland sind Anbieter von Internetseiten verpflichtet, dieses Signal zu respektieren und die Verfolgung einzustellen.

Mehr zum Thema

LibreOffice: Gratis Installationsanleitung + Startpaket

Jetzt gratis per E-Mail

LibreOffice: Die kostenlose Alternative zu teurer Software mit allen wichtigen Office-Programmen wie Word, Excel & Co.

Sichern Sie sich jetzt kostenlos das LibreOffice Startpaket + die kostenlosen "Open-Source-Secrets" per E-Mail!

Weitere Artikel zum Thema

OpenOffice: Gratis Installationsanleitung

Jetzt gratis per E-Mail

  • + "Open-Source-Secrets" per e-Mail

DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"