Versteckte Funktionen des PC-Gehäuses nutzen

15. Oktober 2008
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Die Anschlüsse für das Front-Panel des Rechners bieten meist alternative oder zusätzliche Anschlussmöglichkeiten für LEDs

Manche Merkmale des PC-Gehäuses sind auf Zuwachs und Erweiterung ausgelegt, werden aber dennoch nicht von allen PC-Herstellern genutzt. Zunächst sollten Sie daher in Erfahrung bringen, von welchem Hersteller Ihr PC-Gehäuse stammt. Handelt es sich nicht um einen „Markenhersteller“, finden Sie meist einen entsprechenden Hinweis in der Teileliste des PCs oder können diese Information beim Händler erfragen. Es gibt je nach Gehäuse unterschiedliche Möglichkeiten des „Tunings“:

  • Hat Ihr PC-Gehäuse einen Lufteinlass an der Frontseite, finden Sie dahinter in vielen Fällen oft eine komfortable Möglichkeit zum einfachen Einbau eines Lüfters, oft auch eines Filterelements. Damit können Sie die Durchlüftung des Gehäuses verbessern, was z. B. nach Aufrüstung einer leistungsfähigen Grafikkarte notwendig wird. Zusätzlich können Sie auch einen Luftfilter nachrüsten, der die von der Gehäusefront eingesaugte Luft reinigt. Das verhindert Systemstörungen, die aufgrund von Verschmutzungen entstehen.
  • Auf manchen Motherboards finden Sie ungenutzte Anschlussmöglichkeiten für LEDs Auch LEDs, die einen speziellen Energiesparmodus („Sleep-Modus“) signalisieren, sind oft nicht angeschlossen. Ob eine zusätzliche Anschlussmöglichkeit besteht, entnehmen Sie dem Handbuch zu Ihrem Motherboard. Vergleichen Sie die darin aufgeführten LED-Anschlüsse mit den real angeschlossenen LEDs.

Wenn Sie eine zusätzliche LED anschließen möchten, finden Sie im Elektronikfachhandel eine große Auswahl an unterschiedlichen Farben. Beachten Sie, dass Sie eine 3 Volt-LED brauchen. Ist die gewünschte LED vorhanden, beachten Sie noch die Polarität Anode/Kathode. Denn beim falschen Anschluss leuchtet die LED nicht. Führt der Anschluss für Ihren gewünschten LED-Typ eine zu hohe Spannung, müssen Sie die LED über einen passenden Vorwiderstand anschließen. Auf diesem Beispiel-Board von MSI finden Sie zwei Möglichkeiten zum Anschluss der „Netz-LED“: einen zweipoligen und einen dreipoligen Pfostenstecker.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"