Maus, Tastatur, Computer, Eingabe
© Darya Rysakova - Shutterstock

So finden Sie die richtigen Eingabegeräte für Ihren Computer

Alle essentiellen Informationen rund um Eingabegeräte

Ohne bestimmte Eingabegeräte ist die Bedienung eines Computers oft nicht möglich. Doch was genau ist ein Eingabegerät eigentlich und was zählt alles dazu? Und wie schließt man die Geräte an den PC an?

Was sind Eingabegeräte?

Unter Eingabe versteht man den Informationstransport, der von außen an den Rechner herangetragen wird. Eingabegeräte sind somit alle Geräte, die peripher an den Computer angeschlossen werden und ihn mit Daten und Informationen beliefern. Aufgabe der Eingabegeräte ist es, Daten in eine für den Rechner verständliche Computersprache umzuwandeln.

Was zählt zu den Eingabegeräten für Computer?

Heutzutage gibt es viele verschiedene Eingabegeräte auf den Markt. Immer wieder kommen neue Technologien dazu. Man unterscheidet dabei unter Geräte für die manuelle Eingabe und Geräte für die automatische Eingabe.

Zu den Eingabegeräten zählen:

  • Tastatur
  • Maus / Rollkugel (invertierte Maus)
  • Touchscreen / Touchpad / Lichtstift / Grafiktablett
  • Barcodescanner
  • Digitalisierer
  • Joystick
  • Mikrofon
  • Bildscanner/ Scanner
  • Webcam

Die wichtigsten und meist verwendeten Eingabegeräte für den PC sind die Maus und die Tastatur.

Wie funktionieren Eingabegeräte?

Eingabegeräte sind wie die Augen und Ohren eines Computers, die Daten von außen erfassen, verarbeiten und an den PC weitertragen. Die eingegebenen Informationen werden dabei digitalisiert, wodurch die Eingabegeräte visuelle, auditive, textuelle und sonstige sensorische Daten an den Rechner übermitteln können.

Während die Tastatur einen bereits fertigen Tastaturcode besitzt, übersetzen die meisten anderen Eingabegeräte Zähler- und Messergebnisse in den Maschinencode.

Wie funktioniert die Installation von Eingabegeräten?

Um Eingabegeräte auf einem PC zu installieren, benötigt man bestimmte Treiber der jeweiligen Hersteller. Diese finden sich auf den Internetseiten der Hersteller. Die meisten Eingabegeräte lassen sich per USB-Kabel an den Computer anschließen. Ältere Tastaturen werden durch DIN-Anschluss oder PS/2 Stecker mit dem PC verbunden. Moderne Tastaturen oder Mäuse funktionieren auch kabellos über Infrarot, Kurzstreckenfunk oder Bluetooth.

Steckt man das Eingabegerät an den PC an, erkennt Windows 10 die Geräte in der Regel automatisch. Durch die Plug-and-play Funktion sucht Windows dabei von selbst nach geeigneten Treibern und installiert diese.

Was sind Ausgabegeräte?

Neben Eingabegeräten gibt es auch Ausgabegeräte. Dabei handelt es sich ebenfalls um Geräte, die peripher an den PC angeschlossen werden können. Im Gegensatz zu Eingabegeräten transportieren diese allerdings Informationen aus dem Computer in die Außenwelt. Zu den wichtigsten Ausgabegeräten eines Computers zählen der Bildschirm und der Drucker.

Problembehandlung bei Eingabegeräten von Computern 

Ist die Tastatur oder die Maus defekt oder kommt es zu sonstigen Fehlern mit den Eingabegeräten, kann es schwer werden, den Computer ordentlich zu bedienen. Probleme mit den Eingabegeräten können verschiedene Ursachen haben. Um die Tastatur oder die Maus zu reparieren, gibt es deshalb unterschiedliche Lösungsvorschläge.

Mehr dazu in folgenden Artikeln:

Fazit

Eingaberäte vermitteln Daten und Informationen von der Außenwelt an den Computer. Zu den wichtigsten Eingabegeräten zählen die Computermaus und die Tastatur. Diese ermöglichen eine unkomplizierte Bedienung des PC. Viele Anwendungen am Computer kommen ohne Maus und Tastatur nicht oder nur schwer aus.

Sowohl Computermäuse als auch Tastaturen lassen sich unkompliziert mit dem Computer verbinden und werden von Windows 10 normalerweise automatisch installiert. Die meisten Eingabegeräte können über USB-Kabel oder über Bluetooth und Funknetz an den Computer angeschlossen werden.

Welche Maus oder welche Tastatur sich für Sie am besten eignen, hängt ganz von den individuellen Bedürfnissen ab. Sie sollten allerdings für den Verwender ergonomisch angenehm sein und keine Schmerzen in den Fingern und Händen verursachen.