WhatsApp-Update: So schließen Sie die schwerwiegende Sicherheitslücke

08. Oktober 2019

Erfahren Sie in diesem Artikel, ob auch Sie von der kritischen Sicherheitslücke bei WhatsApp betroffen sind und was Sie sich schützen können

WhatsApp gehört zu den beliebtesten Nachrichten-Diensten und ist aus dem Smartphone-Alltag kaum weg zu denken. Alleine in Deutschland wird der Dienst von ca. 58 Millionen Nutzern täglich genutzt. Da liegt es auf der Hand, dass bei einer möglichen Sicherheitslücke einige Nutzer in die Falle tappen. Die Forscher haben aktuell eine gravierende Sicherheitslücke bei WhatsApp entdeckt, die Sie sofort schließen müssen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie es funktioniert.

Wer ist von der Sicherheitslücke betroffen?

Betroffen sind alle Android-Nutzer, die Android 8.1 oder 9.0 installiert haben. Bei älteren Android-Versionen führte die Lücke nur zu Abstürzen. iOS-Nutzer waren von der Lücke nicht betroffen.

Um welche Sicherheitslücke handelt es sich und was macht sie genau?

Die Schwachstelle befindet sich in den GIFs (komprimierte Bilder), die man über WhatsApp an andere Nutzer versenden kann. Die Angreifer können Zugriff auf sämtliche Funktionen Ihres Smartphones erlangen. So könnten beispielsweise sämtliche Chats-, Mikro-, Kamera-Daten ausgelesen werden. Die Angreifer versandten infizierte GIF-Datei, sobald der Empfänger die Datei geöffnet hat, wurde das Smartphone bereits infiziert. 

Wie schütze ich mich vor der aktuellen Sicherheitslücke?

WhatsApp hat reagiert und mit dem aktuellsten September-App-Update auf die Version 2.19.244 die Sicherheitslücke geschlossen. Prüfen Sie auf Ihrem Smartphone, welche Version gerade installiert ist und führen Sie das Update umgehend durch. Damit schließen Sie die gefährliche Sicherheitslücke.

Wenn Sie weiterhin über aktuelle Sicherheitslücken informiert werden möchten, sie testen Sie jetzt ohne Risiko "PC-Wissen für Senioren" - hier klicken!

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

+ Gratis Viren-Eilmeldungen per E-Mail

  • Keine Chance für Hacker!
  • Von PC-Sicherheits-Experten geprüft!
  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"